Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
3 ° C - Regen
» mehr Wetter

Nachwuchsköche gewinnen Vorentscheid und fahren nach Berlin

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    Jeder Handgriff sitzt: Yannic Janitzki und seine Kollegen sind nicht nur beim Anrichten des Desserts ein eingespieltes Team. Foto: PM

Main-Kinzig-Kreis. Vier Nachwuchsköche aus dem Main-Kinzig-Kreis haben sich im Vorentscheid des bundesweiten Wettbewerbs „Young Chefs Battle“ gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt. 

Artikel vom 07. Oktober 2019 - 14:48

Anzeige

„Wir fahren nach Berlin“

Mitte September fuhren sie gemeinsam zur Food-Messe „Chefs Culinar“ nach Düsseldorf und traten gegen drei weitere Berufsschulen aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland- Pfalz an. Ein halbes Jahr lang hatten sich Yannic Janitzki (Teamkapititän – Restaurant „Essbar“, Bruchköbel), Sven Biller (stellvertretender Teamkapitän – AQA GmbH, Maintal), Natalie Creß (Rasthof Schlüchtern/Distelrasen, Schlüchtern) und Cornelia Jüttner (Knappschaftsklinik Bahn und See, Bad Soden-Salmünster) auf den Wettkampf vorbereitet. Als die Jury sich für sie entschieden hatte, waren die angehenden Köche sehr überrascht: „Ich kann es noch gar nicht glauben“, sagte Biller aufgeregt. „Wir fahren nach Berlin!“

Dass die Azubis, die bereits im dritten Lehrjahr sind, unter der Anleitung ihres Fachlehrers Philipp Schrader jede Menge gelernt haben, zeigten sie fachlich und geschmacklich mit ausgefallenen Kreationen: Als Vorspeise zauberte das Team Seezungenröllchen mit Estragonschaum, Nussbuttertrauben, Fenchelsalat und Wildkräutern. Im Anschluss gab es als Hauptspeise Rehrücken im Nussmantel, confierte Urmöhre, Birnengel, Senf-Kaviar und Pilz-Crêpe. Getoppt wurde das Ganze vom Dessert, das mit Schokoladenbrownie, Himbeerespuma, Ragout und Pannacotta von Blaubeeren aufwartete. 

So wurden sie letztendlich dem Motto „Rock the Kitchen“ gerecht und qualifizierten sich für das Finale von „Young Chefs Culinar“. Das wird im kommenden März in Berlin stattfinden. Dort werden die vier Jungköche gegen die Azubi-Teams der Messesieger von Leipzig, Ulm und Neumünster antreten, die sich noch herauskristallisieren müssen. Als Gegner steht bislang nur das Team der Brillant-Savarin-Schule aus Berlin fest. Auch wenn Biller und Janitzki im Winter vorzeitig ihre Ausbildung abschließen, wollen sie ihren Kollegen treu bleiben. Bis zum großen Finale wollen sie gemeinsam am Herd stehen, um den begehrten Azubi-Team-Cup zu gewinnen. jj



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.