Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
2 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Handymasten: 19 Standorte im Kreis erweitert

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    Symbolfoto: Josef Stückel/pixabay

Main-Kinzig-Kreis. Die Mobilfunk-Versorgung im Landkreis ist nach Angaben der Deutschen Telekom verbessert worden. Die Telekom habe dafür seit Juni 19 Standorte mit LTE erweitert. 

Artikel vom 01. Oktober 2019 - 12:22

Anzeige

Durch den Ausbau steige die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis in der Fläche und bei der Kapazität. Auch der Empfang in den Gebäuden verbessere sich. LTE-Standorte seien in Hanau, Schöneck, Gelnhausen, Gründau, Biebergemünd, Birstein, Brachttal, Flörsbachtal, Jossgrund), Linsengericht, Ronneburg, Sinntal und Wächtersbach erweitert worden. Der Standort in Biebergemünd diene zudem der Versorgung entlang der Autobahn/Bahnstrecke, ein Standort in Hanau diene der Versorgung entlang der Bahnstrecke.

Insgesamt betreibt die Telekom nach eigenen Angaben im Kreisgebiet 140 Standorte. Bis 2022 sollen weitere 17 Standorte hinzukommen. Zusätzlich seien an 14 Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. Hierbei sei die Telekom auf die Zusammenarbeit der Kommunen angewiesen, um notwendige Flächen für die Standorte anmieten zu können. Wer direkt eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort anbieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm wenden. rg

>> www.dfmg.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.