Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
10 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Tödlicher Polizeieinsatz - Spenden für Angehörige eingerichtet

Wächtersbach

  • img
    Die Trauer ist bei den Angehörigen noch groß. Symbolfoto: Jan Max Gepperth

Wächtersbach. Für die Hinterbliebenen des bei einem Einsatz in Wächtersbach verstorbenen Polizisten wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Artikel vom 22. Juni 2019 - 12:11

Anzeige

 Der SEK-Beamte war vor zwei Wochen bei der Verfolgung eines Einbrecherduos unweit des Wächtersbacher Bahnhofes von einem Güterzug erfasst worden und noch vor Ort verstorben.

Er war Angehöriger des SEK Frankfurt. „Wir sind alle unfassbar traurig, geschockt und betroffen. In dieser für uns alle schweren Zeit stehen wir insbesondere seiner Frau und seiner elfjährigen Tochter bei, für die er viel zu früh, plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. Sie beide und auch die restliche Familie können auf unsere Unterstützung in allen Fragen zählen, so wie wir uns auch immer auf ihn verlassen konnten. In Gedanken sind wir bei ihm – Ruhe in Frieden“, teilte die Frankfurter Polizei auf Facebook mit und bedankte sich zugleich für die große Anteilnahme seitens der Bevölkerung. az

Folgendes Spendenkonto wurde für die Hinterbliebenen eingerichtet: Hessische Polizeistiftung des Hauptpersonalrates, IBAN: DE41 5105 0015 0555 5502 50, Verwendungszweck: SEK Frankfurt

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.