Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
23 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Unfall auf der A66: Schuld ist offenbar ein Drängler

Gründau

  • img
    Symbolbild: Thorsten Becker

Gründau. Ein Sachschaden von 12.000 Euro ist bei einem Unfall entstanden, der am Mittwoch auf der Autobahn 66 offenbar von einem Drängler verursacht wurde.

Artikel vom 26. April 2019 - 12:20

Anzeige

Gegen 12 Uhr fuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW Passat in Richtung Fulda. Zwischen den Anschlussstellen Gründau-Rothenbergen und -Lieblos überholte er nach eigenen Angaben ein langsameres Fahrzeug. Dabei habe ihn der Fahrer eines weißen Mercedes von hinten bedrängt und sei ihm sehr dicht aufgefahren.

Nach dem Überholvorgang habe er auf die rechte Spur gewechselt, woraufhin sich der Mercedesfahrer vor ihn gesetzt und ihn massiv ausgebremst habe. Dadurch sah er sich gezwungen, nach links auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei sei er jedoch dann mit einem auf der linken Spur fahrenden Opel Insignia kollidiert, der von einem 34-Jährigen gelenkt wurde. Bei der Kollision wurde der Insignia ins Schleudern und touchierte die Mittelleitplanke.

Der Mercedesfahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern zu melden. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.