Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
14 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Das müssen Sie zur Landtagswahl 2018 wissen

Hanau

  • img
    Am 28. Oktober wird in Hessen der Landtag gewählt. Symbolbild: Pixabay

Am 28. Oktober 2018 wird in Hessen der neue Landtag gewählt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu dem Thema. 

Artikel vom 20. September 2018 - 16:53

Anzeige

Wann wird gewählt?

Die Wahlen finden am Sonntag, 28. Oktober, statt. Die Wahllokale schließen um 18 Uhr.

Was wird gewählt?

Gewählt werden die 110 Abgeordneten des Landtages in Hessen für die nächsten fünf Jahre. Diese setzen sich aus 55 Abgeordneten des Wahlkreises und 55 Abgeordneten der Landeslisten zusammen.

Wie wird gewählt?

Jeder Wahlberechtigte hat zwei Stimmen: eine “Wahlkreisstimme” (Erststimme) und eine “Landesstimme” (Zweitstimme). Jede Partei kann einen Wahlkreiskandidaten auf der Wahlkreisliste und einen Landtagskandidaten auf den Landeslisten aufstellen. Die Anzahl der Landesstimmen bestimmt die Zahl der Sitze im Parlament. Zunächst werden die direkt gewählten Kandidaten auf die der Partei zustehenden Sitze verteilt und werden danach nach der Reihenfolge der Kandidaten auf der Landesliste aufgefüllt.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt ist jeder Bürger, der das 18. Lebensjahr beendet und seit mindestens drei Monaten seinen Wohnsitz in Hessen hat.

Wie viele Wahlberechtigte gibt es?

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sind in Hessen rund 4,4 Millionen Menschen wahlberechtigt.

Wie viele Wahlkreise gibt es?

Hessen ist in 55 Wahlkreise eingeteilt. Der Main-Kinzig-Kreis gehört zu Wahlkreis 40, 41 und 42. Die Region ist dabei in Wahlkreis 40 und 41 aufgeteilt. Wahlkreis 40 setzt sich zusammen aus: Bruchköbel, Freigericht, Gründau, Hammersbach, Hasselroth, Langenselbold, Neuberg, Nidderau, Rodenbach, Ronneburg und Schöneck. Wahlkreis 41 besteht aus Erlensee, Großkrotzenburg, Hanau, Maintal und Niederdorfelden. Die Zuschnitte der Wahlkreise haben sich durch die Änderung des Landtagswahlgesetzes vom 18. Dezember 2017 gegenüber den Wahlen im Jahr 2013 geändert.

Welche Parteien treten an?

Es treten hessenweit 23 Parteien zur Landtagswahl an. Diese schicken insgesamt 797 Kandidaten in ganz Hessen ins Rennen. Allerdings hat nicht jede Partei in jedem Wahlkreis einen Kandidaten.

Wer kandidiert in der Region Hanau und im Main-Kinzig-Kreis?

In Wahlkreis 40 und 41 gehen beispielsweise jeweils nur acht der 23 Parteien ins Rennen. Diese haben jeweils einen Spitzenkandidaten für die Wahl. Eine Liste der Kandidaten finden Sie hier.

Wer darf kandidieren?

Die Kandidaten müssen hierbei mindestens 21 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz seit mindestens einem Jahr in Hessen haben.

Kann per Brief gewählt werden?

Ja, auch eine Briefwahl ist möglich. Diese hat bereits am Montag, 17. September, begonnen. Beantragen können Sie die Briefpapiere noch bis zum 26. Oktober um 13 Uhr bei der jeweiligen Gemeindebehörde.

Wo kann die Wahl verfolgt werden?

Auf der Webseite des HANAUER ANZEIGER wird es einen Liveticker rund um die 20. Landtagswahl in Hessen geben.

Wann gibt es das Ergebnis?

Die erste Hochrechnung sollte bis 20 Uhr vorliegen. Ein endgültiges Ergebnis wird es gegen Mitternacht geben.

Wie sah das Ergebnis vor fünf Jahren aus?

2013 sah das Ergebnis der Landtagswahlen in Hessen wie folgt aus:

Im Landtag sitzen aktuell noch 47 Abgeordnete der CDU, 37 der SPD, 14 der Grünen und jeweils sechs Abgeordnete der FDP und der Partei DIE LINKEN.

Die CDU lag auch in allen drei Wahlkreisen des Main-Kinzig-Kreises vorne.

 


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.