Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
7 ° C - wolkig
» mehr Wetter

City-Outlet in Gelnhausen: CDU will Klarheit schaffen

Hanau

  • img
    Das ehemalige Kaufhaus Joh in Gelnhausen. Archivfoto: HA

Gelnhausen. Um finanzielle Risiken wie der nach der Vergabeentscheidung zum Coleman-Areal zu verhindern, will die CDU vor der Entscheidung über die Zukunft des JOH-Geländes die Einhaltung sämtlicher vergaberechtlicher Vorschriften durch Einholung eines Gutachtens sicherstellen.

Artikel vom 18. September 2018 - 09:53

Anzeige

Einen entsprechenden Antrag hat die Partei für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt.
„Nach den jüngsten Diskussionen zum Outlet-Projekt auf dem JOH-Gelände, insbesondere nach dem Anmietungsangebot des Kreises für Schul- und/oder Verwaltungszwecke, zeichnet sich ab, dass es nicht zu einer 100-prozentigen Übernahme des reinen Outlet-Konzepts kommen wird.

Damit stellt sich aber auch die Frage, ob ein derart verändertes Konzept in zwei von vier verfügbaren Geschossen nicht einer neuen Ausschreibung bedarf“, so der Fraktionsvorsitzende Christian Litzinger.

Aus Sicht der Christdemokraten sei es gut vorstellbar, dass mit einem Ankermieter wie dem Kreis mehr als die beiden vorhandenen Investoren Interesse am Erwerb der Grundstücke mit städtebaulich interessanten Einzelhandels-Konzepten im Erdgeschoss un im ersten Obergeschoss haben könnten. Das wiederum erhöhe das Klage- und Schadensersatzrisiko für die Stadt. zeh



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.