Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
28 ° C - heiter
» mehr Wetter

Bus-Chaos erreicht jetzt den Kreistag

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    Aktuelle Stunde und geplante Hanauer Kreisfreiheit sind am Freitag die beherrschenden Themen in der Sitzung des Kreistags. Archivfoto: pixabay

Der von der Stadtverordnetenversammlung eingeleitete Abschied Hanaus aus dem Main-Kinzig-Kreis sowie das Bus-Chaos nach dem Ende der Sommerferien beschäftigt den Kreistag auf seiner Sitzung am Freitag, 31. August.

Artikel vom 28. August 2018 - 11:37

Anzeige

Die Fraktion der Freien Wähler (FW) hat das Thema „Busverkehr im Main-Kinzig-Kreis“ als aktuelle Stunde beantragt. Es ist davon auszugehen, dass es vor allem über die Vergabe von Linien an das neue Unternehmen Viabus sowie zahlreiche Pannen im Schulbusverkehr (wir berichteten) rege Diskussionen über die Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) geben dürfte.

Die von Hanau angestrebte Kreisfreiheit findet sich ebenfalls mehrfach auf der Tagesordnung des Kreistags. So hat die FDP-Fraktion in einem Antrag die Einrichtung einer parlamentarischen Arbeitsgruppe beantragt.
Der Kreisausschuss ist nun dieser Absicht zuvorgekommen und hat dem Parlament eine eigene Vorlage zur Beratung vorgelegt. Damit will sich die Verwaltung einen Arbeitsauftrag genehmigen lassen.

Landrat Thorsten Stolz (SPD) hatte angekündigt, die Kreisspitze wolle „selbstbewusst“ verhandeln und dabei auch klare Trennungen von Zuständigkeiten erreichen. So hatte Stolz bereits angekündigt, der Kreis werde dann die Zulassungsstelle in Hanau in den „Westen des Kreises“ zu verlegen. Hanau müsse dann selbst für eine eigene Zulassungs- und Führerscheinstelle sorgen.

Weitere Themen an diesem Tag sind eine fraktionsübergreifende Resolution gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit sowie eine mutmaßliche Brandstiftung auf ein Auto des AfD-Kreistagsabgeordneten Kirsten in Bad Soden-Salmüster. Laut AfD sei diese Tat politisch motiviert gewesen und aus einem „offensichtlich linksextremen Umfeld“ verübt worden.

Einen Vorstoß gegen Plastikmüll unternimmt zudem die Fraktion der Grünen. Mit einem Antrag soll der Verzicht von vermeidbarem Plastik erreicht werden. Anja Zeller, Sprecherin für Nachhaltigkeit der Grünen-Fraktion: „Wir fordern in unserem Antrag den Kreis auf, auf vermeidbare Einwegkunststoffprodukte in den Gebäuden des Kreises, in kreiseigenen Betrieben und bei Veranstaltungen zu verzichten.“ J thb

Die öffentliche Sitzung des Kreistags beginnt um 9 Uhr im Main-Kinzig-Forum.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.