Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
2 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Schaden im Millionenbereich bei zwei Bränden in Schlüchtern

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    In Schlüchtern ist am Sonntagabend ein Einkaufsmarkt in Brand geraten. Foto: Ulrich Schwind

Bei einem Brand eines Einkaufsmarktes in Schlüchtern ist am Sonntag ein Sachschaden in Höhe von 850.000 Euro entstanden. Schon einen Tag zuvor hat es in dem Ort gebrannt.

Artikel vom 13. August 2018 - 11:24

Anzeige

Bei zwei Bränden am Wochenende in Schlüchtern sind an zwei Einkaufsmärkten Sachschäden in einem hohen sechsstelligen Bereich entstanden. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine konkreten Hinweise vor; Brandstiftung kann nach erster Einschätzung der Polizei in beiden Fällen jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kripo Gelnhausen haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden. 

Zunächst war am Samstagabend gegen 19.40 Uhr die umzäunte Außenfläche eines Sonderpostenmarkts an der Gartenstraße im Gewerbegebiet in Brand geraten. Wie die Polizei am Wochenende berichtete, erfassten die Flammen im auch die rückwärtige Fassade der Markthalle. 

Dadurch kam es zu einer enormen Rauchentwicklung und Beschädigungen im Innenbereich. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Feuerwehr Schlüchtern leitete umgehend den Löschangriff ein und konnte die weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Der Gesamtschaden wurde durch die Feuerwehr auf etwa 150 000 Euro geschätzt.

Bei einem weiteren Feuer am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, brannte ein Lebensmittel-Discounter in der Hanauer Straße komplett nieder. Der Schaden am Gebäude und dem Inventar dürfte sich nach erster Einschätzung auf bis zu bis 850.000 Euro belaufen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Die Brandermittler der Kripo Gelnhausen verschafften sich am Montagmorgen einen Überblick von beiden Brandstellen und setzen hierzu auch einen Polizeihubschrauber ein. Zudem sollen Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes in den nächsten Tagen bei der Aufklärung der Brände unterstützen. 

Die Polizei nahm die Brandermittlungen auf und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0 60 51/82 70 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. thb/lg



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.