Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
2 ° C - heiter
» mehr Wetter

Kinzigtalbahn: Sperrung der Bahnstrecke nach Bränden aufgehoben

Main-Kinzig-Kreis

  • img
    Direkt neben dem Gleisen brannte es am Mittwoch. Foto: Feuerwehr Langenselbold
  • Böschungsbrand an der Bahnstrecke. Foto: Ziegert
  • Die Züge in Langenselbold stehen still. Foto: Ziegert

Entlang der Bahnlinie Frankfurt-Fulda ist es am Mittwoch im Bereich zwischen Rodenbach und Gelnhausen zu mehreren Bränden an den Gleisen gekommen. Der Zugverkehr musste für die Löscharbeiten komplett eingestellt werden, es kam teils zu erheblichen Verspätungen.

Artikel vom 18. Juli 2018 - 16:52

Anzeige

Der erste Alarm erfolgte gegen 15:30 Uhr und betraf den Abschnitt Wolfgang-Rodenbach. Der Zug fuhr von Hanau in Richtung Fulda und wurde in Biebergemünd-Wirtheim gestoppt.

Gegen 16 Uhr wurde die Feuerwehr Langenselbold alarmiert, nachdem kurz vor dem Bahnhof aus Fahrtrichtung Frankfurt Rauch aufgestiegen war. Polizei und Bundespolizei schickten jeweils einen Hubschrauber los, um aus der Luft nach weiteren Brandherden zu suchen.

Inzwischen war der Bahndamm auf mehreren Kilometern in Brand geraten. Ursache war vermutlich Funkenflug nach heiß gelaufenen Bremsen eines Zuges.

Auf der Strecke Frankfurt-Fulda kam es am Mittwochnachmittag zu erheblichen Verspätungen, mehrere Züge mussten ihre Fahrt vorzeitig stoppen. Auch der Fernreiseverkehr wurde erheblich beeinflusst. Im Bahnhof Langenselbold wurde ein ICE zu einem ungeplanten Zwischenstopp gezwungen. Da zunächst nicht absehbar war, wie lange die Streckensperrung andauern würde, durften die Passagiere sogar zwischenzeitlich den Zug verlassen. Die Störung war gegen 17.30 Uhr beendet, wie der RMV mitteilte. az



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.