Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
-2 ° C - heiter
» mehr Wetter

Netzwerken bei Evonik: Zweites HA-Unternehmerfrühstück

RegionHanau

  • img
    Die zweite Ausgabe von „Wirtschaft an Main und Kinzig“ kommt gut an. Foto: Bender

Region Hanau. Die neue Ausgabe unseres Magazins „Wirtschaft an Main und Kinzig“ liegt am Freitag unserer Zeitung bei. Vorab haben wir das druckfrische Exemplar Vertretern von Firmen aus der Region bei einem Unternehmerfrühstück präsentiert – im Industriepark Wolfgang bei Evonik.

Artikel vom 28. Juni 2018 - 17:19

Anzeige

Für einige Minuten herrschte Stille bei dem Unternehmerfrühstück, zu dem unsere Zeitung am Donnerstag in den Industriepark Wolfgang eingeladen hatte. Denn als die neue, zweite Ausgabe von „Wirtschaft an Main und Kinzig“ unter die Leute gebracht wurde, blätterten die Vertreter von Firmen und Institutionen aus der Region erst einmal konzentriert in den 24 Seiten voller bunter Geschichten.

In der zweiten Ausgabe der Wirtschaftszeitung, die im März erstmals erschienen ist, dreht sich alles um den Schwerpunkt Digitalisierung. Unter anderem stellen wir einen Bauernhof vor, der den Fortschritt der Technik für sich nutzt.

Austausch zum Schwerpunktthema
Danach kamen die Gäste, die sich zum Teil in der Wirtschaftszeitung wiederfanden, miteinander ins Gespräch. Für den Austausch hatte Evonik in die Werkskantine geladen. Standortleiterin Kerstin Oberhaus war dafür der Dank von Vize-Chefredakteurin Yvonne Backhaus-Arnold sicher, die das Treffen mit Kollegin Monica Bielesch moderierte.

Das Schwerpunkt Digitalisierung habe Evonik im Griff, wie Oberhaus erläuterte. Das Unternehmen setze neue Plattformen ein, um mit Kunden Produkte zu entwickeln, erläuterte sie. Außerdem stellte der Betriebsleiter des Friedrichshofs in Gründau vor, welche Technik dort eingesetzt wird. Digitalisierungsberater Andreas Janka gab Tipps. Später konnten sich die Gäste bei einer Führung einen Eindruck von dem Evonik-Gelände verschaffen und einen 3D-Drucker bei der Arbeit sehen. cd

Die zweite Ausgabe von „Wirtschaft an Main und Kinzig“ liegt am Freitag unserer Zeitung bei.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.