Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
13 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Leichenfund in Steinau: Tatverdächtige (34) in Untersuchungshaft

Steinau an der Straße

  • img
    Mehrere Säcke mit Leichenteilen hat die Polizei in einer Wohnung in Steinau gefunden. Foto: Tim Bachmann (KN)
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Symbolbild: Archivfoto Pixabay

Steinau an der Straße. Nach dem Fund einer männlichen Leiche am Montag in Steinau hat die Polizei noch am Abend eine tatverdächtige Frau festgenommen, die nun in Untersuchungshaft sitzt.

Artikel vom 12. Juni 2018 - 15:41

Anzeige

Nach einem Hinweis hatten die Beamten am Montag gegen 11 Uhr in einer Wohnung in Steinau die Teile einer Leiche in mehreren Säcken gefunden.

Laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft lagen die Leichenteile schon länger in der Wohnung. Eine Obduktion bestätigte, dass es sich bei dem Toten um den 47-jährigen Mieter der Wohnung handelt.

Tödliche Stichverletzungen
Es wurden mehrere Stichverletzungen im Bereich des Torsos beim Toten vorgefunden, die wahrscheinlich tödlich waren.

Der Tatverdacht richtete sich schnell gegen die Lebensgefährtin des 47-Jährigen, die mit ihm gemeinsam in der Wohnung lebte. Die Frau war zunächst flüchtig, wurde aber noch am Montagabend in Dortmund festgenommen.

Untersuchungshaftbefehl
Die 34-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am frühen Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau einer Ermittlungsrichterin vorgeführt.

Es erging Untersuchungshaftbefehl wegen Verdachts des Totschlags. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei dauern an.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.