Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
4 ° C - wolkig
» mehr Wetter

MKK bleibt Risikogebiet für FSME

MainKinzigKreis

  • img
    Die Zecke überträgt das gefährliche Virus. Symbolfoto: Pixabay

Main-Kinzig-Kreis. Das Robert-Koch-Institut hat im diesjährigen Epidomologischen Bulletin die FSME-Risikogebiet aktualisiert. Unter den 156 Risikokreisen in ganz Deutschland befindet sich auch der Main-Kinzig-Kreis.

Artikel vom 25. Mai 2018 - 15:28

Anzeige

Das FSME-Virus wird durch Zeckenbisse übertragen und kann die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen. Im Krankheitsverlauf können die Hirnhaut und das zentrale Nervensystem angegriffen werden, was zu schweren Langzeitfolgen wie Bewusstseins- und Sprachstörungen führen kann. Im vergangenen Jahr haben die FSME-Erkrankungen um 39 Prozent im Vergleich zu 2016 zugenommen. Als Vorsorgemaßnahme rät das Institut zu einer Impfung gegen das Virus.  bel

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.