Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
22 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Missbrauch in Sinntaler Sportstudio: Verdächtiger festgenommen

Sinntal/Cuxhaven

  • img
    Gegen einen 46-Jährigen aus dem Main-Kinzig-Kreis liegt ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Missbrauchs von Schutzbefohlenen vor. Symbolfoto: Becker

Sinntal/Cuxhaven. Einen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Schutzbefohlenen gesuchten Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis hat die Polizei am Dienstagabend in der Nähe von Cuxhaven festgenommen.

Artikel vom 21. März 2018 - 15:48

Anzeige

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, erfolgte die Festnahme auf einem Parkplatz an der A 27 zwischen Bremerhaven und Cuxhaven. Seit Februar dieses Jahres war der 46-Jährige per Haftbefehl gesucht worden.

Kinder im Sportstudio missbraucht
Die Staatsanwaltschaft Hanau wirft dem Mann sexuelle Übergriffe auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vor. Er soll in Sinntal ein Sportstudio betrieben haben (wir berichteten) und Kindern, die dort Kampfsportkurse besuchten, „auf das nackte Gesäß geschlagen“ und unbekleidete Kinder massiert haben, zitierte die Bild-Zeitung im Februar eine Ermittlerin.

Elf Strafanzeigen gegen den Kampfsportler sollen zu den seit 2012 erfolgten Übergriffen vorliegen, als Opfer nennt das Blatt sieben Kinder ab dem Alter von acht Jahren. Angeblich war der Tatverdächtige bereits vor 22 Jahren vom Amtsgericht Gütersloh zu einer Haft von 22 Monaten auf Bewährung wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes sowie Körperverletzung verurteilt worden.

In JVA gebracht
Der Verdächtige wurde am Mittwoch beim Amtsgericht Cuxhaven vorgeführt und bereits in eine dortige Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei in Gelnhausen dauern derzeit an. djk



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.