Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
9 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Morgendliche Vollsperrung nach Unfall auf A66

Gelnhausen

  • img
    Fast eine Stunde war die A66 in Richtung Fulda heute Morgen gesperrt. Symbolfoto: Thorsten Becker

Gelnhausen. Am Dienstagmorgen kam es auf der A66 bei Gelnhausen in Richtung Fulda zu einem schweren Unfall. Die Autobahn war fast eine Stunde vollständig gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Artikel vom 20. Februar 2018 - 10:50

Anzeige

Um kurz vor sechs Uhr fuhr eine 33-jährige Frau mit ihrem grauen Opel Zafira bei Gelnhausen West in Richtung Fulda auf die A66 auf. Aus ungeklärten Gründen begab sich die Fahrerin direkt von der Beschleunigungs- auf die linke Fahrspur. Ein 61-jähriger Mann, der dort mit seinem weißen 7er BMW unterwegs war, konnte nicht mehr halten und fuhr auf das Fahrzeug der 33-Jährigen auf.

Nachdem der Opel Zafira zum Stehen gekommen war, kollidierte ein 51-Jähriger in seinem Kia Cee´d mit dem stehenden Fahrzeug. 

Nach Eintreffen der Rettungskräfte wurden die schwer verletzte Fahrerin des Opels und der leicht verletzte BMW-Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Der 51-Jährige blieb nach Polizeiangaben unverletzt. Im Zuge des Unfalls war die A66 in der Zeit zwischen 6:15 Uhr und 7:15 Uhr vollständig gesperrt. Ab 7:40 Uhr konnten die Autofahrer die Unfallstelle wieder problemlos passieren. Die Polizei gab zudem an, dass sämtliche Unfallwagen abgeschleppt werden mussten, da sie nicht mehr fahrtüchtig waren.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.