Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
1 ° C - heiter
» mehr Wetter

2,6 Promille: Radfahrer stürzt vor der Polizei

Wolfgang

  • img
    Die Polizei hat bei einer Kontrolle einen Radfahrer erwischt, der 2,6 Promille Alkohol im Blut hatte. Symbolbild: Becker

Wolfgang. Vor die Füße eines Polizisten ist am Mittwoch, gegen 13 Uhr, ein 64-jähriger Radfahrer, der im Bereich der Rodenbacher Chaussee/Industriepark unterwegs war, gefallen. Der aus Aschaffenburg stammende Mann blieb dabei unverletzt.

Artikel vom 11. August 2016 - 16:26

Anzeige

Der Grund des Sturzes war wohl, dass er um diese Zeit bereits erheblich Alkohol getrunken hatte. Die Beamten ließen den Velo-Fahrer daraufhin "pusten". Das Atemalkoholmessgerät zeigte einen Wert von 2,6 Promille an, woraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme richterlich angeordnet wurde.

Der Mann muss nun mit einer Verkehrsstrafanzeige rechnen. Die Polizisten hatten zum Zeitpunkt des Vorfalles eine Verkehrskontrolle in Wolfgang im Bereich der Landesstraße 3308/Aschaffenburger Straße/Industriepark durchgeführt.

Zwischen 9 und 13 Uhr hatten sie ihr Augenmerk hauptsächlich auf den Schwerverkehr gelegt. Bei den 15 kontrollierten Fahrzeugen und den 17 überprüften Personen stellten die Schutzleute einige Verstöße fest, die unter anderem mit Barverwarnungen, Bußgeldern und Sicherheitsleistungen geahndet wurden.

Ebenso fertigten die Polizisten sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sozialvorschriften, wie zum Beispiel Nichteinhalten der Lenk- und Ruhezeiten.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.