Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
1 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Maßnahmen zum Unfallschwerpunkt an der B45

Nidderau

Am 7. November dieses Jahres wurden von der Unfallkommission des Main-Kinzig-Kreises weitergehende Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation im Kreuzungsbereich der B 45/K 246 an der Ortsumgehung Nidderau einvernehmlich beschlossen und anschließend von der Verkehrsbehörde angeordnet. 

Artikel vom 13. Dezember 2019 - 11:28

Anzeige

Dazu gehört unter anderem auch der Neubau einer Verkehrsampel. „Im Vorfeld sind hierfür jedoch umfangreiche Vorplanungen sowie ein Ausschreibungs- und Vergabeverfahren durchzuführen, so dass mit dem Bau der neuen Anlage aller Wahrscheinlichkeit noch im Frühjahr kommenden Jahres begonnen werden kann“, erklärt Hessen Mobil.

Aufgrund der auffälligen Unfallhäufung werden die Verkehrsteilnehmer bis dahin zusätzlich zur Geschwindigkeitsreduzierung auf 50 Kilometer pro Stunde über ein Blinklicht auf eine mögliche Gefahrensituation aufmerksam gemacht. Damit soll weiteren Unfällen, insbesondere beim Linksabbiegen in Richtung Karben, entgegengewirkt werden.

Die beiden Söhne des am 30. Oktober tödlich verunglückten 65-Jährigen aus Altenstadt, Kai Hoffmann und Benjamin Passehl, haben indessen die Facebook-Gruppe „Geschädigte/Unfallbeteiligte B45“ gegründet, um mit Hilfe von anderen Unfallbetroffenen und Verkehrsteilnehmern, die Unfallserie an dieser Stelle nachzuvollziehen. jow



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.