Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
20 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Der Sektenfall

Artikel vom 20. Mai 2019 - 15:31

Anzeige
  • 17. August 1988: Der vierjährige Jan H. stirbt in Hanau – angeblich an Erbrochenem. Das Geschehen wird als Unfall eingeordnet und zu den Akten gelegt.
  • 2014: Ein „Aussteiger“ erhebt schwere Vorwürfe gegen die Hanauer Sekte. Jan H. sei von Sektenanführerin D. ermordet worden.
  • 2015: Die Staatsanwaltschaft Hanau nimmt die Ermittlungen auf.
  • 6. Juli 2017: Die sterblichen Überreste von H. werden auf dem Kesselstädter Friedhof exhumiert un von der Rechtsmdeizin untersucht.
  • 20. September 2017: Die Staatsanwaltschaft Hanau erhebt Mordanklage gegen D.
  • Mai 2019: Die 1. Schwurgerichtskammer am Hanauer Landgericht lässt die Anklage zu. Die Hauptverhandlung soll Mitte Oktober eröffnet werden.  thb


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.