Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
22 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Faschingsumzug in der Hanauer Innenstadt: die Route im Überblick

Hanau

  • img
    Traditionell: Der Hanauer Faschingsumzug verläuft wie auch in den Vorjahren von der Willy-Brandt-Straße in Richtung Innenstadt. Grafik: HA

Hanau. Heute wird's ernst für alle Hanauer Narren: Um 14.11 Uhr startet der große Umzug durch die Hanauer Innenstadt. Zur besseren Orientierung zeigen wir eine Karte der geplanten Zugroute. Und werfen einen Blick auf die Wetterprognosen.

Artikel vom 01. März 2019 - 17:12

Anzeige

Das närrische Treiben startet wie berichtet um 14.11 Uhr. Auch in diesem Jahr folgt der Zug der traditionellen Strecke: Nach der Aufstellung ab 12 Uhr in der Willy-Brandt-Straße/Alfred-Delp-Straße geht es über den Kurt-Blaum-Platz in die Nürnberger Straße entlang Marktplatz Südseite zur Römerstraße, Heumarkt, Krämerstraße, Am Markt Nordseite, Salzstraße in die Rosenstraße Richtung Freiheitsplatz, wo sich der Zug auflöst.

Wichtig für Autofahrer ist zu wissen, dass für den gesamten Verlauf des Faschingszugs beidseitig ein absolutes Halteverbot gilt. Beamte der Schutz- und Ordnungspolizei werden den gesamten Vormittag entlang des Zugweges Streife laufen, hatte die Stadt angekündigt. Fahrzeugführer, die die bestehende Beschilderung nicht beachten, müssen damit rechnen, dass ihre Fahrzeuge abgeschleppt und sie außerdem mit einem Verwarnungsgeld belegt werden. Lediglich das Be- und Entladen ist bis 12 Uhr gestattet.

Frischer Wind und zeitweise Regen

Betroffen sind von den vorübergehenden Sperrungen auch die Linienbusse der Verkehrsunternehmen. In der Innenstadt sind außerdem die Zu- und Ausfahren der Tiefgarage am Marktplatz sowie des Parkhauses Nürnberger Straße betroffen, die während des Faschingsumzugs nicht nutzbar sind. Im gesamten Innenstadtgebiet kann es zu Behinderungen und Beeinträchtigungen kommen.

Wer sich auf Sonne zum Straßenkarneval gefreut hatte, wird enttäuscht. Das Wetter ist heute, morgen und den Rest der Faschingszeit eher durchwachsen. Das Randtief namens „Bennet“ könne zum „Stimmungskiller“ werden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Freitag mit. Am Wochenende werde es oft trüb und regnerisch.

Für heute müssen sich die Narren laut Vorhersage auf Wolken und zeitweise Regen einstellen. Die Temperaturen sollen auf sieben bis zwölf Grad steigen. Frischer Wind sorge tagsüber für etwas kühlere Luft.

Auch am morgigen Sonntag, wenn die Umzüge im Tümpelgarten (13.11 Uhr), in Steinheim (13.33 Uhr) und Klein-Auheim (14.31 Uhr) anstehen, müssen die Besucher laut Vorhersage regenfeste Kleidung für ihre Faschingskostüme berücksichtigen. Bei Höchstwerten von 9 bis 14 Grad seien einzelne Schauer möglich, sagte DWD-Meteorologe Adrian Leyser. Frischer und böiger Wind aus Südwest sorge für ein „unbeständiges und ungemütliches“ Wetter.

Wer sich am Rosenmontag in den Karnevalshochburgen auf die Straßen trauen will, sollte sich wappnen. Laut DWD kommt es fast überall zu Regenschauern, vereinzelt auch zu Gewittern. Zwar seien die Prognosen noch etwas unsicher, Sturmböen bis zu 85 Stundenkilometern seien aber wahrscheinlich, sagte Leyser. Das Schauerwetter setze sich am Faschingsdienstag – zum Umzug in Großauheim (14.11 Uhr) – wohl fort, „allerdings ist es voraussichtlich nicht mehr ganz so stürmisch, aber immer noch sehr windig“. cd

Umzüge in der Region

Neben den Umzügen in Hanau und den Stadtteilen haben die Narren auch die Region in der Hand. Ebenfalls heute um 14.11 Uhr startet der Umzug in Maintal-Dörnigheim. Am morgigen Sonntag um 13.11 Uhr ziehen die Narren in Bruchköbel-Niederissigheim durch die Straßen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.