Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
26 ° C - heiter
» mehr Wetter

Hintergrund: Freiwillige Leistungen und Personalkosten

Langenselbold

Artikel vom 30. Mai 2018 - 12:07

Anzeige

Bei seiner Präsentation des Nachtragshaushalts verwies Erster Stadtrat Timo Greuel darauf, dass es nun Aufgabe des Parlaments sei, im Rahmen der politischen Diskussion zu klären, ob und wenn ja, welche Einschnitte bei den Aufwendungen für freiwilligen Aufgaben und Personalkosten erfolgen können, um den Haushalt zu konsolidieren. Bei den freiwilligen Leistungen gibt es laut Greuel ein Konsolidierungspotenzial in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro. Dazu zählen allerdings ganz drastische Maßnahmen wie die folgenden:

  • Schließung Freibad (Einsparpotenzial: 262 571 Euro)
  • Schließung Strandbad (191 790 Euro)
  • Schließung Klosterberghalle (94 201 Euro)
  • Abschaffung Öffentlicher Personen-Nahverkehr (360 000 Euro)
  • Abschaffung Hortbetreuung (700 000 Euro)
  • Einstellung diverser kultureller und sozialer Leistungen (193 080 Euro).
  • Bei den Personalkosten beläuft sich das Konsolidierungspotenzial im laufenden Jahr auf bis zu 189 426 Euro und ab 2019 auf bis zu 294 426 Euro. Folgende neue Stellen stehen dabei auf dem Prüfstand:
  • 1,0 Stelle Feuerwehr (Einsparpotenzial: 55 358 Euro)
  • 2,0 Stellen Bauhof (99 068 Euro)
  • ab Oktober 2018 2,0 Stellen Ordnungspolizei (bis zu 35 000 Euro, ab 2019 dann bis zu 140 000 Euro)  leg


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.