Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
31 ° C - heiter
» mehr Wetter

Hintergrund: Ethikkomitee

Hanau

Artikel vom 26. März 2018 - 09:37

Anzeige

Ethikkomitees: Es gibt sie an vielen Krankenhäusern in Deutschland. In Hessen wurde die Berufung von Ethikbeauftragten 2011 in das Landeskrankenhausgesetz aufgenommen.

Zusammensetzung: Die Zusammensetzung eines Ethikkomitees variiert von Klinik zu Klinik. Jedoch gehören in der Regel Ärzte eines Krankenhauses aus verschiedenen Fachrichtungen sowie Pflegedienstvertreter, Patientenvertreter (Patientenfürsprecher), Richter (als Mitglieder oder bei Bedarf verfügbar), Vertreterinnen des Klinikträgers (wie in St. Vinzenz) und Klinikseelsorger dazu. Durch die Bestellung von Vertretern ist in der Regel die schnelle Verfügbarkeit eines solchen Gremiums gesichert.

Richtschnur: Klinische Ethikkomitees geben sich Leitlinien (Satzungen), in denen neben dem ethischen Leitbild des jeweiligen Krankenhauses auch Beratungsgegenstand, Art und Umfang ihrer Tätigkeit, die Fortbildung sowie Formen der Zusammenarbeit geregelt sind.

www.laekh.de/die-kammer/standort-frankfurt/ethik-kommission

Informationen: Über die Arbeit ihrer Ethikkomitees informieren die Kliniken meistens in Form eines Merkblattes. Auch sind die Leitenden Ärzte auf den Stationen über die Arbeit informiert und können bei Bedarf Auskünfte an Angehörige geben.

Ansprechbarkeit: Die Kliniken sehen vor, dass Ärzte und andere Mitarbeiter sich in ethischen Konfliktsituationen an ihr jeweiliges Komitee wenden können. Sie sollen in Notsituationen auch Angehörigen den
Kontakt zum Ethikkomitee vermitteln. litt



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.