Musiker Sebel aus Recklinghausen
+
Sebel hat einen Song zum Coronavirus geschrieben.

Gedanken zur Krise

Musik gegen den unsichtbaren Feind: Sebel schreibt Coronavirus-Song

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen

Rockmusiker Sebastian Niehoff aus Recklinghausen, besser bekannt als Sebel, hat einen Song zum Coronavirus geschrieben. In "Zusammenstehen" offenbart er seine Gedanken.

Ein Virus als unsichtbarer Feind einer ganzen Gesellschaft. Diese Vorstellung löst bei manchen Menschen Panik aus, bei anderen setzt sie ungeahnte Kräfte frei. Der 39-jährige Sebastian Niehoff, Singer und Songwriter aus Recklinghausen, hat seinen Gedanken freien Lauf gelassen. Heraus gekommen ist ein Coronavirus-Song

Der Künstler, besser bekannt als Sebel, singt in "Zusammenstehen" von der Angst vor dem unsichtbaren Feind, wie 24VEST.de* berichtet, aber auch vom Zusammenhalt der Gesellschaft und von Solidarität. Sebel ist in Bochum geboren, in Wanne-Eickel aufgewachsen und lebt mittlerweile in Recklinghausen

2019 erhielt Sebel den "Panikpreis" der Udo-Lindenberg-Stiftung. Der Musiker tourte zuletzt mit dem Rapper Alligatoah durch Deutschland. Sebel hat sich aber unter anderem auch als Bandkollege von Stoppok und als Filmemacher und Fotograf einen Namen gemacht. 

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

tob

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema