1. Startseite
  2. Deutschland & Welt

Mehr Geld für Pflegekräfte – Kinderlosen sind die Leidtragenden

Erstellt: Aktualisiert:

Coronavirus Seniorenheim Pflegeheim Bayern Alarm Vorwürfe Behörden München
Pflegekräfte sollen endlich mehr Geld bekommen. © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Pflegekräfte sollen endlich mehr Geld bekommen. Dies soll unter anderem möglich gemacht werden, indem Kinderlose höhere Beiträge zahlen.

Berlin – Pflegekräften sind in ihrem Job einem enormen Druck ausgesetzt. Das wurde vor allem während der Corona-Pandemie extrem natürlich; die Rufe nach besserer Bezahlung wurden immer lauter. Nun könnte es tatsächlich konkret werden: Eine neue Pflegereform mit einer besseren Bezahlung von Pflegekräften ist auf der Zielgeraden.

Pflegeeinrichtungen sollen demnach ab dem 1. September 2022 nur Versorgungsverträge mit der Pflegeversicherung abschließen dürfen, wenn sie ihre Beschäftigten nach Tarifverträgen oder mindestens in entsprechender Höhe bezahlen. Finanziert werden soll das Vorhaben ab 2022 durch eine Anhebung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung für Kinderlose. Wie genau das funktionieren soll, weiß *kreiszeitung.de. Die Pflegereform sieht auch eine Begrenzung des Eigenanteils für Heimbewohner an den Pflegekosten vor. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant