Man hört die Mini-Royals zum ersten Mal

Kate Middleton und Prinz William: „Charlottes Gesten gleichen Dianas“ - Unglaubliche Aufnahmen ihrer Kinder

Es ist eine royale Premiere, die niedlicher kaum sein könnte: Kate Middleton und Prinz William überlassen ihren Kindern die große Bühne - und die zeigen sich ganz schön mutig.

  • Prinz William und Herzogin Kate zeigen ihre Kinder auf ungewohnte Weise.
  • Denn auf neuen Videoaufnahmen hört man das Trio sprechen.
  • Die royalen Geschwister löchern Sir David Attenborough mit Fragen.

London - Immer wieder veröffentlichen Prinz William und Herzogin Kate Fotos ihrer Kinder. Auch bei ausgewählten Terminen waren die drei Mini-Royals schon dabei. Dennoch sorgten neue Aufnahmen am vergangenen Wochenende für Erstaunen. Denn man hört Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis sprechen – und das ist dann doch ein Novum.

Die königlichen Geschwister staunten sicherlich nicht schlecht, als der berühmte britische Naturforscher Sir David Attenborough sie zu Hause im Kensington Palast besuchte. Schließlich sollen vor allem George und Charlotte große Fans sein. Seinem Idol dann auch noch einige „brennende“ Fragen zu Natur und Tieren stellen zu können ist das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Das besondere Gespräch wurde mit der Kamera eingefangen.

Kate Middleton & Prinz William: Ihre Rasselbande stellt dem Naturforscher wichtige Fragen

So will Prinz George zum Beispiel dringend von dem Forscher wissen: „Welches Tier, denken Sie, wird als nächstes aussterben?“. Eine ziemlich ernste Frage des künftigen Königs, doch Attenborough kann zumindest ein bisschen beruhigen. Man könne bedrohte Tierarten heutzutage retten, erklärt er dem Siebenjährigen. Seine jüngere Schwester Charlotte enthüllt dagegen ein wenig schüchtern ihre Vorliebe für Spinnen und Prinz Louis fragt mit süßer Piepsstimme nach dem Lieblingstier des Forschers.

Die Reaktionen auf dieses Interview sind zahlreich. Während viele Nutzer von den Cambridge-Kindern einfach hin und weg sind, stürzen sich andere in Vergleiche der Kleinen mit ihren Eltern. Die Fans glauben zu erkennen, dass Charlotte in ihrer Art ganz ähnlich wie Mama Kate ist. „Charlotte klingt genau wie Kate, aber ihre Gesten gleichen Dianas“, schreibt eine Userin. Andere wiederum bestehen darauf, dass George die gleichen Gesten und Umgangsformen wie sein Vater habe.

Ungewöhnlicher Schritt: Darum hat das Video von George, Charlotte und Louis so viel Bedeutung

William und Kate haben sich mit diesem Video zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden. Denn üblicherweise sieht man royale Kinder im britischen Königshaus zwar, eine eigene Stimme haben sie aber nicht. Das bestätigt auch Royal-Expertin Camillia Tominey im Frühstücksfernsehen bei ITV. „Die Cambridges wollen ihren Kindern offenbar eine Stimme geben“, erklärt sie.

Dieses Vorgehen stehe im Einklang mit der Haltung, die das Herzogspaar vor allem während des Lockdowns gezeigt habe. Es gehe auch darum zu zeigen, dass man zwar einen anderen Lebensstil habe als die meisten, die Kinder aber dennoch „sehr bodenständig“ erziehe. (mam) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Rubriklistenbild: © Kensington Palace/PA Wire/dpa

Das könnte Sie auch interessieren