Meghan schaut in die Kamera, Prinz Harry trägt den Regenschirm auf dem Weg zur Verleihung der Endeavour Fund Awards in London ein.
+
Herzogin Meghan hatte in ihrer Schulzeit angeblich ein Poster von Prinz William an der Wand hängen.

Hauptsache Royal?

Herzogin Meghan: Prinz William soll ihr Favorit gewesen sein

  • Annemarie Göbbel
    VonAnnemarie Göbbel
    schließen

Die Herzogin von Sussex war angeblich kein Royal-Liebhaber, bevor sie Prinz Harry kennenlernte. Die Erinnerung einer ehemaligen Studienkollegin Meghans besagt etwas anderes.

Montecito – In früheren Interviews und auch im Talk mit Oprah Winfrey (67) hatte Herzogin Meghan (39) mitgeteilt, sie habe nicht viel über die Royals und das britische Königshaus gewusst, bevor sie Prinz Harry (36) kennengelernt hätte. Eine indiskrete Äußerung einer ehemaligen Studienkollegin lässt die Aussage nun in einem anderen Licht erscheinen. Denn angeblich hätte Meghan zu Schulzeiten das Poster eines Royals im Zimmer hängen gehabt.
Abgebildet sei auf dem Poster von Herzogin Meghan aber nicht Prinz Harry gewesen, sondern Prinz William (39), berichtet 24royal.de*.

Herzogin Meghan wurde 1999 an der Northwestern University in Illinois, einer Privatschule aufgenommen, wo sie nach einem Auslandsaufenthalt in Madrid 2003 ihren Abschluss in Theater- und internationalen Studien an der Northwestern School of Communication machte. Schwärmereien sind in dem Alter keine Seltenheit und die Behauptung der ehemaligen Studienkollegin in den britischen Medien würde vermutlich nicht weiter ins Gewicht fallen, hätte die Herzogin von Sussex* nicht Anfang des Jahres betont, sie wäre ein royaler Neuling gewesen. Was wüssten US-Amerikaner schon von Royals, hatte sie Winfrey sinngemäß in dem berühmt gewordenen Skandalinterview gefragt.

Seitdem hängt der Haussegen mit dem britischen Königshaus wegen der vielen darin geäußerten Anschuldigungen schief. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren