Die Schauspieler Heiko Ruprecht (l-r), Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Hans Sigl lächeln in die Kamera. Monika Baumgartner feiert am 19.07.2021 ihren 70. Geburtstag.
+
Der „Bergdoktor“ startet in die 15. Runde. Mit dabei ist Ronja Forcher als Lilli Gruber. Vorab musste die Schauspielerin mit einer Gemüsepfanne kämpfen.

Abseits des Wilden Kaisers

„Bergdoktor“-Star bestellt Essen ohne Pilze - und traut dann den eigenen Augen nicht

  • VonAnna Lehmer
    schließen

Nahrungsunverträglichkeiten sind eine große Last, das bekommt auch dieser „Bergdoktor“-Star immer wieder zu spüren. In einem Restaurant staunte die Schauspielerin nicht schlecht.

Potsdam - Seit zwanzig Jahren steht Ronja Forcher (25) vor der Kamera, mindestens genau so lange hat sie mit einer lästigen Nahrungsunverträglichkeit zu kämpfen. Trotz medizinischer Grundkenntnisse, die sie mit ihrer Rolle als Lilli Gruber bei „Der Bergdoktor“* (ZDF*) über die Zeit angesammelt hat, versucht sie den Kontakt zu einem bestimmten Lebensmittel strikt zu meiden. Nicht jedes Restaurant ist ihr dabei eine Hilfe.

„Bergdoktor“-Darstellerin macht unliebsame Begegnung im Restaurant

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Pilze sind nicht jedermanns Sache. Auch Ronja Forcher ist ein Gegner der eukaryotischen Lebewesen. Pilze sind weder Tier noch Pflanze und bilden damit ein eigenes Reich. Für die „Bergdoktor“-Darstellerin ist das aber nicht der Grund, warum sie auf den Genuss von Fungi verzichtet. In einer Instagram-Story* berichtet sie von einer Erfahrung, die sie schon oft machen musste.

Ronja Forcher klagt über Pilze im Essen: „Ich habe eine Unverträglichkeit“

Mit einem nachgestellten Gespräch erzählt Ronja Forcher von ihrem Schicksal. „Meine Gemüsepfanne bitte ohne Pilze, ich habe eine Unverträglichkeit“, habe sie zum Kellner gesagt. Das würde sie immer tun und wie immer habe man ihr gesagt, dass das kein Problem sei. „Und wie immer saß ich 20 Minuten später da und fischte Pilze aus meinem Essen. Wenn ich was ändern könnte, würde ich mir wünschen Pilze essen zu können. Die sind in so vielen veganen und vegetarischen Gerichten!“, klagt sie auf ihrem Instagram*-Account. Ein Bild des bestellten Essens zeigt die besagte Pfanne, nachdem sie fein säuberlich von den verhassten Pilzen befreit wurde. Diese hat die Schauspielerin fleißig in ein Glas verbannt, weit weg vom eigenen Teller.

„Bergdoktor“-Darstellerin Ronja Forcher hat in einem Restaurant Pilze vorgesetzt bekommen. Zuvor hat sie ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie eine Unverträglichkeit hat.

„Bergdoktor“ -Staffel 15: Ab 20. Januar stellt sich Dr. Martin Gruber wieder den Herausforderungen des Wilden Kaisers

Den Fauxpas nimmt Ronja Forcher keinem übel. Mit einem Luftkuss bedankt sie sich für das „trotzdem suuuuper“ leckere Essen. Für Aufregen bleibt der 25-Jährigen sowieso kaum Zeit, schließlich kehrte am Donnerstag der Bergdoktor mit einem Winterspecial aus der Ruhepause zurück. Am 20. Januar startet dann die 15. Staffel der beliebten Serie, in der sich alles um den charmanten Arzt Dr. Martin Gruber dreht. Auch in den neuen Folgen wird Hans Sigl in der Hauptrolle dramatische Fälle rund um Ellmau lösen müssen. Stets an seiner Seite ist Tochter Lilli Gruber, die von Ronja Forcher seit der ersten Folge im Jahr 2008 gespielt wird. Für Fans, die den Staffelstart nicht mehr abwarten können, hält die ZDF-Mediathek die aktuellen Episoden parat. Schon jetzt ist dort die erste Folge „Scheinwelten“ kostenlos abrufbar, weitere folgen immer eine Woche vor der regulären TV-Ausstrahlung. Geduldigere Fans können wie gewohnt pünktlich um 20:15 Uhr den Donnerstag zum „Bergdoktor“-Tag machen.

Kurz vor dem Start der neuen Staffel äußerte sich Hans Sigl zu seiner Rolle als Dr. Gruber. Er sieht sich nicht in der „Bergdoktor“-Schublade. (ale)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema