Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
6 ° C - wolkig
» mehr Wetter
  • Unter dem Aktenzeichen 1 UJs 26990/88 hatte die Staatsanwaltschaft Hanau Fakten zum Tod des kleinen Jan angelegt. Fast drei Jahrzehnte später scheint das Verbrechen nun vor der Aufklärung zu stehen. (Symbolfoto: Becker)

    Mord verjährt nicht: Geschichte aus einer bizarren Welt

    Hanau. Vor 29 Jahren starb ein vierjähriger Junge in Hanau, ursprünglich wurde sein Tod als tragisches Geschehen zu den Akten gelegt. Jetzt rollt die Staatsanwaltschaft Hanau den Fall wieder komplett auf: Eine heute 70 Jahre alte Sektenführerin wird wegen Mordes angeklagt.Von Dieter A. GraberVor 29 Jahren starb Jan in Hanau-Kesselstadt. Jan wurde nur vier Jahre alt. „Tod durch Ersticken“ hatte der Notarzt auf den Totenschein geschrieben, „infolge

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    19,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Bundesliga-Trainer

Aktion
Stellenangebote
Whatsapp
Aktuelle Umfrage
Soll es auf dem Areal an der Wallonisch-Niederländischen Kirche auch weiterhin Parkplätze geben?




Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer