Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
13 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Hanau fordert: S8 und S9 sollen künftig bis Wolfgang fahren

Hanau

  • img
    Die S-Bahnlinien S8 und S9 sollen künftig nach der Vorstellung der Stadt Hanau bis Wolfgang fahren. Archivfoto: Bombardier

Hanau. Die Stadt Hanau macht sich beim RMV dafür stark, dass die S-Bahnlinien S8 und S9 künftig bis nach Wolfgang fahren sollen. Hintergrund der Forderung ist der absehbare große Bevölkerungszuwachs in dem Stadtteil. Vom RMV hat die Stadt laut Pressemitteilung von Dienstagvormittag bereits positive Signale erhalten.

Artikel vom 22. August 2017 - 11:39

Anzeige

Stadtrat Thomas Morlock setze sich derzeit für eine neue S-Bahn-Station Hanau-Wolfgang ein, hieß es aus dem Rathaus. Darüber steht er bereits im Gedankenaustausch mit der Spitze des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). In einem Schreiben an die RMV-Geschäftsführer Professor Kurt Ringat und Dr. Andre Kavai begründet Morlock den Vorstoß damit, dass Wolfgang der Schwerpunkt der Hanauer Siedlungsentwicklung für künftig zusätzlich rund 6000 Einwohner sei. Für diese seien gute Verkehrsanbindungen auch mit dem ÖPNV „von zentraler Bedeutung“.

RMV sieht Idee "grundsätzlich positiv"

Erfreulich sei, dass Ringat den Vorschlag nach einem Halt Wolfgang an den S-Bahn-Linien S8 und S9 in einem ersten Austausch „grundsätzlich positiv aufgenommen“ habe und bereit sei schnellstmöglich die Planungs- und Bauabteilung des RMV damit zu befassen. Mit den neuen Wohnquartieren „Argonnerpark“, „Lehrhöfer Heide“, „In den Argonnerwiesen“ und „Pioneer-Quartier“ befinden sich die neuen oder noch entstehenden Wohnareale „im fußläufigen Einzugsbereich des bestehenden Bahnhofs Hanau-Wolfgang“, legt Morlock in seiner Bedarfsanalyse dar. Hinzu kämen der Industriepark Wolfgang mit mehreren großen Industriebetrieben wie Evonik, Umicore, ALD Vacuum Technologies und Degudent. 6500 Beschäftigte seien dort bereits tätig, weitere Arbeitsplätze sind auf dem Gelände der früheren Wolfgang-Kaserne zu erwarten.

Morlock: Bahnhof Wolfgang eignet sich bestens als Halt

Der bestehende Bahnhof Wolfgang liege zentral im Neubaugebiet, so der Stadtrat weiter. Darüber hinaus biete sich eine S-Bahn-Station an, genug Platz dafür und für ein Park-and-Ride-Gelände sei auf ehemaligem Kasernengelände vorhanden. Der Umstieg auf die Busse der Hanauer Straßenbahn erscheine dort sinnvoll.
Konkret schlägt Morlock vor, die bisher am Hanauer Hauptbahnhof endenden Linien S8 und S9 um den Halt Wolfgang zu verlängern. Damit diese Option gewahrt bleibt, soll sie im Dialogprozess der DB Netz AG im Rahmen der Ausbauplanung für die Neubaustrecke Hanau-Würzburg-Fulda (Kinzigtalbahn) berücksichtigt werden. „Damit will die Stadt Hanau von vornherein verhindern, dass durch die Neutrassierung der vier Gleisachsen für die Kinzigtalbahn schon in der Planung die Voraussetzungen für einen S-Bahn-Station Wolfgang im wahrsten Sinne des Wortes verbaut würden“, erklärt der Stadtrat. Morlock bittet im Schreiben an Ringat und Kavai, der RMV möge die Stadt Hanau gegenüber der DB Netz AG unterstützen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.