Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
12 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Raubüberfall im Hafengebiet: Polizei erstellt Phantombild

Hanau

  • img
    Das Phantombild des Täters. Zeichnung: Polizei

Hanau. Noch immer ist der Täter des bewaffneten Raubüberfalls auf ein Werkzeuggeschäft im Hanauer Hafengebiet flüchtig. Die Polizei hat nun ein Phantombild des Räubers erstellt und hofft auf neue Hinweise.

Artikel vom 10. August 2017 - 09:40

Anzeige

Seit dem Überfall vom Montagmorgen auf ein Werkzeuggeschäft im Kinzigheimer Weg/Rodgaustraße sucht die Polizei nach einem dunkel gekleideten Räuber. Wie wir berichteten, hatte der Täter zwei Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht und von ihnen das Geld aus dem Firmentresor verlangt.

Anschließend flüchtete der Täter, der die Beute in einer kleinen Ledertasche verstaut hatte, zu Fuß auf dem Kinzigheimer Weg in Richtung Krawallgraben.

Phantombild liegt vor
Jetzt liegt ein Phantombild von dem 1,70 bis 1,75 Meter großen schlanken Täter vor, der auffallend braune Augen hat. Sein Äußeres war sehr gepflegt. Die dunklen Haare waren ordentlich und frisch geschnitten beziehungsweise frisch rasiert. Seine Augenbrauen waren ebenfalls sehr gepflegt.

Die Ermittler des Fachkommissariats 11 bitten nun mit der Veröffentlichung des Phantombildes nochmals Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich auf der Kripo-Hotline 06181/100-123 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.