Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
19 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Kenan Pitir gewinnt erstes HA-Fifa-Turnier

Hanau

  • img
    Finale auf der Leinwand im Kinopolis Hanau: Nach mehreren Stunden setzte sich Kenan Pitir durch. Für den HANAUER und seine Partner Kinopolis, Saturn und Forum Hanau war die Verastaltung eine runde Sache. Eine Fortsetzung gibt es bestimmt . . . Foto: Bender

Hanau. Beim ersten Fifa-Turnier des HANAUER ANZEIGER ließen mehr als 60 Teilnehmer die Spielekonsolen stundenlang glühen. Am Ende eines wahren Mammut-Turniers gewann Kenan Pitir vor großer Kulisse. 

Artikel vom 06. Juli 2017 - 16:32

Anzeige

Von Michael Bellack

Im Kinosaal des Kinopolis Hanau waren auch nach Stunden noch zahlreiche Turnier-Teilnehmer dabei, um das große Finale zu sehen. Dort standen sich Pitir und Granit Shala gegenüber. Letztlich behielt Pitir, der das gesamte Turnier mit Real Madrid spielte, mit 4:2 die Oberhand. „Am Anfang dachte ich, ich schaffe es nicht. Zum Glück habe ich dann doch noch gewonnen“, freute sich Pitir über seinen Erfolg. 

Mit Shala hatte er einen fast ebenbürtigen Gegner, der sich über einen 250-Euro-Gutschein für das Forum Hanau freuen konnte. Pitir ging mit einem Playstation-Komplettpaket, gesponsert von Saturn Hanau, nach Hause. „Ich spiele fast täglich Fifa, hier waren wirklich gute Spieler dabei“, lobte er das Niveau.

Entscheidung oft erst im Elfmeterschießen
Dass sich viele Zocker auf dem gleichen Level bewegt haben, belegt die fast schon horrende Anzahl von Elfmeterschießen. Beinahe jede zweite Partie wurde erst vom Punkt aus entschieden. Hier zeigte sich, wer über die größere Nervenstärke verfügt. Bei den Teamwahlen gingen die meisten Spieler kaum Risiken ein. Real Madrid, FC Barcelona, Bayern München – es wurde fast ausschließlich mit den besten Mannschaften gespielt. 

Eine Ausnahme bildete der Zwölfjährige Leon Quarten. Er wählte mit Darmstadt 98 einen krassen Außenseiter. „Ich hatte einfach Lust auf Darmstadt“, so Quarten zur spontanen Wahl. Er musste in der ersten Runde gegen den FC Barcelona ran und sorgte beinahe für die größte Sensation des Turniers. Erst im Elfmeterschießen unterlag er dem scheinbar übermächtigen Gegner. Bereits im Lauf des Spiels kamen zahlreiche Beobachter und feuerten Quarten lautstark an. Am Ende gab es dann großen Applaus.

Mavraj entscheidet Trostrunde 
Diesen sicherten sich auch Jan Heiliger und Nick Bednarz. Die beiden scheiterten nach vier Siegen erst im Halbfinale an ihren Gegnern. Ärgern mussten sich die Zocker aber nicht. Jan Heiliger gewann im Spiel um Platz drei und durfte sich über eine Playstation 4 freuen. Nick Bednarz holte Rang 4 und durfte sich über einen 100-Euro-Gutschein für das Forum Hanau freuen. 

Auch die vermeintlichen Verlierer hatten noch einmal die Chance, sich feiern zu lassen. Wer in der ersten Runde ausschied, durfte in der Trostrunde teilnehmen. Dort setzte sich Rinor Mavraj gegen zehn weitere Gegner durch. Er darf nun für 50 Euro im Forum einkaufen. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.