Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
9 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter
Aktuelles
Lokales, Hanau: Frieder Arndts Mutter: "Seine Hoffnung starb zuletzt"+++ 21:26 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Erster Spatenstich für Freizeitareal in Nidderau+++ 17:16 Uhr +++
Hanau-Land, Gelnhausen: Drei Frauen misshandelt: Schläger kommt davon+++ 17:07 Uhr +++
Sport, Hanau: Hornets starten mit großen Zielen in die Saison+++ 17:01 Uhr +++
Hanau-Land, Hanau: Blitzer-Schwerpunkt wird B 45 zwischen Steinheim und Hanau+++ 16:46 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Schöneckerin schult Kunstlehrer in Äthiopien+++ 14:41 Uhr +++
Lokales, Hanau: Freizeittipps für den Feiertag+++ 13:00 Uhr +++
Lokales, Hanau: Einbrecher stehlen kiloweise Restaurant-Vorräte+++ 12:44 Uhr +++
Lokales, Hanau: Polizei nimmt vier Metalldiebe fest+++ 12:36 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Positive Entwicklung bei Einsatzabteilung der Feuerwehr Maintal+++ 10:35 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Umbauarbeiten für neue DRK-Rettungswache sollen im Mai beginnen+++ 10:24 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel geht entspannt ins letzte Spiel+++ 09:19 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Verbandsliga: Verdiente Niederlage für SG Bruchköbel+++ 22:52 Uhr +++
Sport, Großkrotzenburg: Verbandsliga: Verdienter Derby-Sieg für 1960 Hanau+++ 22:47 Uhr +++
Sport, Hanau: Kreisliga A: KSV Eichen feiert wichtigen Sieg+++ 22:46 Uhr +++
Sport, Region Hanau: Gruppenliga: Hanau 93 jubelt spät+++ 22:37 Uhr +++
Sport, Region Hanau: Kreisoberliga: 1860 Hanau punktet gegen Niederrodenbach+++ 22:16 Uhr +++
Lokales, Hanau: Volke-Prozess: Lutz H. widerspricht Staatsanwältin Fauth+++ 21:28 Uhr +++
Lokales, Hanau: Hanau trauert um Frieder Arndt alias "Karl-Heinz"+++ 18:56 Uhr +++
Aktuelles
Lokales, Hanau: Frieder Arndts Mutter: "Seine Hoffnung starb zuletzt"+++ 21:26 Uhr +++

Brandstiftung im Lamboy

Hanau

  • img
    Einsatz für die Hanauer Feuerwehr nach Brandstiftung im Lamboy. Archivfoto: Becker

Hanau. Am frühen Freitagabend kam es in einem Hochhaus in der Schwarzenbergstraße 10 zu einem Kellerbrand. Die Rauchentwicklung war derart heftig, dass mehrere Bewohner zeitweise ihre Wohnungen verlassen mussten. Eine Wohnung im Erdgeschoss ist aus diesem Grund für einige Zeit nicht mehr bewohnbar.

Artikel vom 21. April 2017 - 22:36

Anzeige

Drei Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasbeeinträchtigung, konnten aber ambulant behandelt werden. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beläuft sich momentan auf zirka 50.000.- Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zeugenhinweise können der Kripo unter der Rufnummer 06181/100-123 mitgeteilt werden.

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.