Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
4 ° C - heiter
» mehr Wetter
Aktuelles
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel feiert trotz Auswärtsniederlage+++ 21:15 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Vorbereitungen für Außengastronomie am Mainufer laufen+++ 16:08 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Sicherer Zugang: Neuer Gehweg zum Sportzentrum fertiggestellt+++ 15:24 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach: Weltoffene Gemeinde ohne offizielle Verschwisterung+++ 14:54 Uhr +++
Lokales, Hanau: Musiker und Illustrator verbinden Klang- und Zeichenkunst+++ 11:49 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Integrieren statt isolieren: Das AWO-Sozialzentrum wird erweitert+++ 11:23 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Stadt hat Rechte und Schutz für Minderjährige im Blick+++ 11:08 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Polizei sucht Unfallfahrer+++ 10:39 Uhr +++
Sport, Großkrotzenburg: Verbandsliga: Waas freut sich auf Rückkehr nach Großkrotzenburg+++ 09:57 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Erster Stadtrat Gustav Schreiner (Grüne) soll abgewählt werden+++ 23:30 Uhr +++
Lokales, Hanau: Frieder Arndts Mutter: "Seine Hoffnung starb zuletzt"+++ 22:44 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Erster Spatenstich für Freizeitareal in Nidderau+++ 17:16 Uhr +++
Aktuelles
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel feiert trotz Auswärtsniederlage+++ 21:15 Uhr +++

Rauchgeruch im Treppenhaus: Gebäude an Leimenstraße evakuiert

Hanau

  • img
    Die Hanauer Feuerwehr hat am Dienstagmorgen einen Einsatz in Hanau gehabt. Symbolbild: Becker.

Hanau. Die Hanauer Feuerwehr hat am Dienstagmorgen um 6.07 Uhr einen Einsatz in der Hanauer Innenstadt gehabt. Ein Anwohner meldete Brandgeruch in einem Wohnhaus an der Leimenstraße.

Artikel vom 21. März 2017 - 09:34

Anzeige

Von Christian Weihrauch

Die Feuerwehr war mit 25 Mann an Ort und Stelle, stellte auch Brandgeruch im Treppenhaus fest, fand aber die Quelle nicht. Die Straße wurde gesperrt, das Haus evakuiert.

„Wir haben alle Räume untersucht, aber nichts gefunden. Mittlerweile war der Brandgeruch auch verzogen“, erklärte Feuerwehrsprecher Tibor Roka auf Anfrage. Die Feuerwehr behandelt den Einsatz als Fehlalarm.

Insgesamt waren auch Feuerwehrfahrzeuge – darunter die Drehleiter –, ein Rettungswagen und die Polizei an Ort und Stelle. Der Einsatz war um 6.40 Uhr beendet.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.