Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
3 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Brutale Straßenräuber vor dem Hauptbahnhof unterwegs

Hanau

  • img
    Mit brutaler Gewalt wollten zwei Straßenräuber an das Geld ihres Opfers gelangen. Foto: Pixabay

Hanau. Vor dem Verlust seiner Wertgegenstände hat sich am frühen Dienstagabend ein junger Mann nur durch heftige Gegenwehr schützen können. Der 22-Jährige war laut Mitteilung der Polizei gegen 18.20 Uhr auf dem Weg vom Vorplatz des Hauptbahnhofs zu seinem Auto unterwegs und wurde dabei von zwei Straßenräubern angegangen.

Artikel vom 07. Dezember 2016 - 16:16

Anzeige

Das Duo fragte zunächst nach Geld und schlug dann den Mann aus Unterfranken zu Boden. Dem Versuch der Kriminellen, an den Inhalt seiner Hosentaschen zu kommen, widersetzte sich der Überfallene vehement. Hierbei gelang es ihm laut Polizei, einem der Täter den Ellbogen ins Gesicht zu rammen. Das genügte wohl, um die Männer zum Abbruch des Überfalls zu bewegen.

Während das am Boden liegende Opfer weiterhin laut um Hilfe rief, rannten die beiden etwa 25 Jahre alten Männer in Richtung Daimlerstraße davon. Einer der beiden Täter wird laut einem Polizeisprecher als circa 1,70 Meter groß mit südländischem Aussehen beschrieben. Er habe dunkle Augen und dunkle Haare. Der andere Täter sei etwas kleiner, hatte mitteleuropäisches Aussehen und etwas hellere Augen und Haare. Beide Männer waren dunkel gekleidet.

Die Kripo hält es für möglich, dass Passanten oder Autofahrer aufgrund der Hilferufe und der heftigen Aktion etwas davon mitbekommen haben. Zeugen melden sich unter Telefon 0 61 81/10 01 23. Es ist der dritte Straßenraub in Hanau innerhalb weniger Tage.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.