Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
13 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Betrüger geht Polizei bei Kontrolle ins Netz

Hanau

  • img
    Die Polizei hat bei einer Kontrolle in Hanau einen Betrüger festgenommen (Symbolbild).

Hanau. Ein "dicker Fisch" ist der Polizei am Donnerstag zwischen 8.30 und 12 Uhr bei einer Verkehrskontrolle in Höhe des Schlosses Philippsruhe in Hanau ins Netz gegangen. Für einen 24-Jährigen aus Rumänien endete dort die Fahrt; gegen ihn lagen zwei Vollstreckungshaftbefehle sowie ein Untersuchungshaftbefehl vor.

Artikel vom 07. Oktober 2016 - 13:55

Anzeige

Die beiden Vollstreckungshaftbefehle konnte der Wohnsitzlose noch an Ort und Stelle bezahlen. Wegen des U-Haftbefehls (gewerblicher Betrug) wurde der junge Mann beim Amtsgericht in Hanau vorgeführt.

Anschließend rückte er in eine Justizvollzugsanstalt nach Frankfurt ein. Insgesamt überprüften die Polizisten 42 Fahrzeuge und 50 Personen, wobei zwölf Barverwarnungen erteilt und neun Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wurden.

Ein Verkehrsteilnehmer war ohne Fahrerlaubnis unterwegs; ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Die Kommissaranwärter der Bereitschaftspolizei fanden diese Kontrolle sehr lehrreich; sie gehört zum praktischen Ausbildungsprogramm junger Polizistinnen und Polizisten.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.