Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
11 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
  • Beate Funck und Pfarrer Daume bei der Kranzniederlegung am Mahnmal für die November-Pogrome an der Nordstraße. Foto: Hofmann

    Gedenken an die Opfer der November-Pogrome

    Hanau (upn). Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hanau sowie die Stadt Hanau mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck an der Spitze hatten zum ökumenischen Gedenken am Mahnmal für die zerstörte Synagoge an der Nordstraße geladen. Pfarrer Heinz Daume begrüßte mehr als 200 Teilnehmer. Beate Funck erinnerte daran, dass am Abend des 9. November 1938 auch in Hanau die Nazis ihrem Hass auf die Juden für alle sichtbar freien Lauf ließen. Schüler der Fachschule

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    19,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Bundesliga-Trainer

Aktion
Stellenangebote
Whatsapp
Aktuelle Umfrage
Soll es auf dem Areal an der Wallonisch-Niederländischen Kirche auch weiterhin Parkplätze geben?




Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer