Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
20 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Bruchköbel: Wetter bestimmt das Altstadtfest: Regen schreckt Besucher ab+++ 19:51 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Ein strahlender neuer Mittelpunkt: "Türmchen" fast fertiggestellt+++ 18:54 Uhr +++
Lokales, Klein-Auheim: Klein-Auheim feiert vier Tage lang Kerb+++ 18:31 Uhr +++
Lokales, Klein-Auheim: Festakt zum 50. Jubiläum des Wildparks "Alte Fasanerie"+++ 18:23 Uhr +++
Hanau-Land, Hasselroth: "Kuschelmuschel Reloaded" lockt Videospielsammler nach Hasselroth+++ 16:37 Uhr +++
Sport, Hanau: Verbandsliga: Köksal und Aslan wieder beim HSC+++ 14:57 Uhr +++
Hanau-Land, Schlüchtern: Einbruch in Schlüchterner Schwimmbad+++ 13:16 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel trennt sich von Trainer Arr-You+++ 12:37 Uhr +++
Lokales, Steinheim: Aldi wird zu inklusivem Sportprojekt+++ 18:00 Uhr +++
Lokales, Steinheim: Retrolution!2017 lässt 80/90er-Videospiele auferstehen+++ 16:00 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Junge Wachenbucherin Louisa Arndt ist Stammgast bei Lyriknacht+++ 15:00 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Von der Wart- bis zur Ronneburg: Reformation erleben+++ 14:00 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Welche Folgen die Ansiedlung Brandenburgs für das Reitzentrum hat+++ 13:45 Uhr +++
Aktuelles

Sieg gegen Trier: White Wings behaupten Playoff-Platz

Hanau

  • img
    Ruben Spoden und seine Mitspieler erwischten einen Sahnetag. Foto: TAP

Basketball. Die Hebeisen White Wings haben am Freitagabend einen Heimerfolg gegen die Gladiators Trier gelandet und sich am achten Spieltag in den Playoff-Rängen der ProA-Tabelle behauptet. In der Main-Kinzig-Halle siegten die Hanauer Basketballer mit 78:53 dank einer in der Offensive und Defensive soliden Leistung.

Artikel vom 04. November 2016 - 23:26

Anzeige

Die White Wings rangieren nun auf dem fünften Platz. Besonders gut aufgelegt präsentierte sich der derzeit bärenstarke Kruize Pinkins, der mit 21 Punkten der beste Werfer des Abends war. Die White Wings traten nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte an: Die Truppe musste auf ihren weiter verletzten US-Profi Brian Sullivan verzichten. Auch Till-Joscha Jönke lief infolge eines doppelten Nasenbeinbruchs aus der Partie in Dresden nicht auf - er wurde bereits operiert. Schon am Sonntag (16 Uhr) treffen die Mannen von Trainer Simon Cote auf die Nürnberg Falcons und können in Franken mit einem weiteren Erfolg den Kurs auf die K.O.-Runde festigen.

White Wings: Pinkins (21 Punkte/12 Rebounds), Harris (17/1), Wild (16/7), Spoden (7/3), Eichler (6/3), Albus (4/2), von Fintel (4/1), Albrecht (3/3, Nicolay (0/1).



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.