Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
11 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Zehner ziehen den Kürzeren

Maintal

  • img
    Im Kampf um den Ball: Kewa-Kicker Lucas Thiel (links), Zehner Mahmut Yalcin (mitte) und Simon Völk (Kewa). Foto: Kalle

Fußball. Kewa Wachenbuchen hat im verlegten Spiel der Kreisoberliga Hanau mit 4:2 gegen die Spvgg. Langenselbold gewonnen.

Artikel vom 04. Oktober 2016 - 21:31

Anzeige

Von Lukas Galkowski

In einer intensiven ersten Hälfte auf Wachenbuchens Nebenplatz gingen zunächst die Gäste durch Alexandru Topor in Führung (27.). Doch dann war es aber vorbei mit der Selbolder Herrlichkeit: Alex Seger köpfte für die Maintaler sowohl den Ausgleich (43.) als auch das 2:1 (66.). Die Platzherren ließen den Ball gut laufen und wurden weiter belohnt: Per Lupfer auf Zuspiel von Marco Kolev erhöhte Jan Hofmann nur zwei Minuten später auf 3:1 (68.). „Dieser Doppelschlag war die Vorentscheidung“, meinte Kewa-Sprecher Dennis Holderried. Nach Flanke von Cedrik Schmidt  köpfte Hofmann auch das 4:1 (85.). Turgay Dikmen konnte für Langenselbold in der Nachspielzeit nur noch etwas Ergebniskosmetik betreiben (90.+2). „Wachenbuchen hat verdient gewonnen“, urteilte Holderried.

Tore: 0:1 Topor (27.), 1:1, 2:1 Seger (43./66.), 3:1, 4:1 Hofmann (68./85.), 4:2 Dikmen (90.+2) – Schiedsrichter: Paul (Oberursel) – Zuschauer: 60 – Beste Spieler: beide geschlossene Mannschaftsleistung.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.