Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
21 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Waldbrände: 5000 Euro für Hinweise auf Brandstifter

Rodenbach

  • img
    Brandbekämpfung im Rodenbacher Wald: Zahlreiche Wehrleute waren im Einsatz. Foto: PM 

Rodenbach. Die jüngsten Waldbrände in Rodenbach gehen nach Überzeugung der Behörden auf einem Brandstifter zurück. Deshalb ist für Hinweise eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt worden. 

Artikel vom 07. April 2017 - 16:01

Anzeige

Von Reinhard Breyer

Bereits vor zwei Jahren hatte ein Brandstifter im Raum Rodenbach sein Unwesen getrieben. Auch die jüngsten Waldbrände gehen nach Überzeugung der Behörden auf einen „Feuerteufel“ zurück.  Der Landesbetrieb HessenForst bittet die Bevölkerung für Hinweise auf den Täter um Mithilfe. Es setzte eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro für Hinweise auf den Täter aus.

Am Dienstag zwischen 17 und 18.30 Uhr war es zu drei Bränden im Waldgebiet Leeren, östlich von Niederrodenbach, an der hessisch-bayrischen Landesgrenze in der Nähe der Hochspannungsleitungen, sowie östlich der Autobahn A45, Nähe Neuwirtshaus gekommen. Der Täter war vermutlich mit einem Fahrrad unterwegs, so die Vermutung der Ermittler. 

 



Die Brände gefährdeten die Waldbesucher und führen zum Teil zu erheblichen Schäden an den Waldbäumen, die danach absterben und gefällt werden müssen, sowie auch an Tier- und Pflanzenarten, die dabei mit verbrennen.
Hinweise auf den oder die Täter nimmt jede Polizeidienststelle, sowie das Forstamt Hanau-Wolfgang entgegen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.