Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
12 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Maintal: Vorbereitungen für Außengastronomie am Mainufer laufen+++ 16:08 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Sicherer Zugang: Neuer Gehweg zum Sportzentrum fertiggestellt+++ 15:24 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach: Weltoffene Gemeinde ohne offizielle Verschwisterung+++ 14:54 Uhr +++
Lokales, Hanau: Musiker und Illustrator verbinden Klang- und Zeichenkunst+++ 11:49 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Integrieren statt isolieren: Das AWO-Sozialzentrum wird erweitert+++ 11:23 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Stadt hat Rechte und Schutz für Minderjährige im Blick+++ 11:08 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Polizei sucht Unfallfahrer+++ 10:39 Uhr +++
Sport, Großkrotzenburg: Verbandsliga: Waas freut sich auf Rückkehr nach Großkrotzenburg+++ 09:57 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Erster Stadtrat Gustav Schreiner (Grüne) soll abgewählt werden+++ 23:30 Uhr +++
Lokales, Hanau: Frieder Arndts Mutter: "Seine Hoffnung starb zuletzt"+++ 22:44 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Erster Spatenstich für Freizeitareal in Nidderau+++ 17:16 Uhr +++
Hanau-Land, Gelnhausen: Drei Frauen misshandelt: Schläger kommt davon+++ 17:07 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Maintal: Vorbereitungen für Außengastronomie am Mainufer laufen+++ 16:08 Uhr +++

Unbekannte beschmieren Mauern und Wände der Ruine "Wasserburg"

Niederdorfelden

  • img
    Die Ruine "Wasserburg" in Niederdorfelden ist erneut beschmiert worden (Symbolbild).

Niederdorfelden. Erneut sind Farbschmierereien an der Ruine "Wasserburg" in Niederdorfelden entdeckt worden. In der Vergangenheit haben Unbekannte dort immer wieder Mauern und Wände beschmiert und dabei nicht gerade unerheblichen Schaden angerichtet.

Artikel vom 03. April 2017 - 14:46

Anzeige

Eine Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Täter haben die historischen Gemäuer teilweise mit Buchstaben und Zeichen besprüht. Die letzten Sachbeschädigungen sollen unmittelbar vor dem 1. April gewesen sein.

Die Ermittler des Sachgebiets "Sprayer" bitten daher dringend Zeugen, die Hinweise auf die Straftäter geben können, sich bei der Polizeistation in der Hanauer Cranachstraße unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.