Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
26 ° C - heiter
» mehr Wetter
Aktuelles
Lokales, Hanau: «Symphonic Rock in Concert» begeistert im Amphitheater+++ 16:29 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Vorbereitungen für Nussbaumfest und Strick-Event in Rodenbach+++ 16:18 Uhr +++
Sport, Nidderau: Mrozinski will ins Finale der Junioren-WM+++ 14:48 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau/Schöneck: Rotkäppchen trifft Lumpenpack beim Marktplatz-Spektakel Nidderau+++ 09:27 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Krah+Enders zieht Ende 2018 in Nachbarschaft des Umspannwerks+++ 06:00 Uhr +++
Lokales, Hanau: Festspiele: Acht Nominierungen für den Musical-Preis+++ 21:50 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Ho-Ho-Hotzenplotz im Pfarrgarten+++ 19:07 Uhr +++
Hanau-Land, Gelnhausen: Kleinkunst-Revue «Paternoster» begeistert in Gelnhausen+++ 17:42 Uhr +++
Lokales, Hanau-Mittelbuchen: "Panik-Elf" feiert am Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen+++ 17:41 Uhr +++
Lokales, Hanau: Eifersucht als Prügelmotiv?+++ 17:39 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Natur schützen beim Einkauf+++ 17:37 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Radfahrerin bei Unfall mit Pkw verletzt+++ 15:55 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Autohaus in Dörnigheim heimgesucht+++ 10:38 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Wetter bestimmt das Altstadtfest: Regen schreckt Besucher ab+++ 19:51 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Ein strahlender neuer Mittelpunkt: "Türmchen" fast fertiggestellt+++ 18:54 Uhr +++
Aktuelles
Lokales, Hanau: «Symphonic Rock in Concert» begeistert im Amphitheater+++ 16:29 Uhr +++

Trickbetrug durch "Ex-Freund" der Tochter

Niederdorfelden

  • img
    Der Trickbetrüger erbeutete rund 7.500 Euro. Archivfoto: Becker

Niederdorfelden. Am Freitag erstattete eine 80-jährige Frau Anzeige wegen Betruges. Am Mittwoch (08.03.) meldete sich ein Mann bei der Seniorin und gab sich als der "Ex-Freund" ihrer Tochter aus, der gerade beim Notar sitze und dringend 7.500 Euro in bar benötige. Das Geld würde der Sohn des Notars gegen 14 Uhr abholen.

Artikel vom 11. März 2017 - 11:27

Anzeige

Zum vereinbarten Termin erschien der angebliche Sohn des Notars und die 80-Jährige händigte ihm in einem Umschlag das Bargeld aus. Den Abholer konnte die geschädigte Dame folgendermaßen beschreiben: 1,70 bis 1,80 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, Drei-Tage-Bart, rundes bis ovales Gesicht, kräftige Statur, ausländisches Erscheinungsbild. Er trug einen schwarzen Mantel und eine schwarze Mütze.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und nehmen Sie Kontakt zu Ihren Angehörigen oder sonstigen Vertrauenspersonen auf. Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter dem Notruf "110" an.

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.