Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
3 ° C - Regen
» mehr Wetter
Großkrotzenburg
  • Großkrotzenburg. Das evangelische Gemeindezentrum platzt aus allen Nähten: Alle waren sie gekommen, um Pfarrer Heinz Daume nach 33 Jahren in den Ruhestand zu verabschieden. Mehr

  • Großkrotzenburg. Die Zahlen, die Bürgermeister Thorsten Bauroth (parteilos) der Gemeindevertretung im Nachtragshaushalt 2017 sowie im Etatentwurf 2018 vorlegt hat, sind überraschend gut. Auf die Bürger soll sogar keine einzige Gebührenerhöhung zukommen. Mehr

  • Großkrotzenburg. Freundlich lächelnd empfängt Heinz Daume den HA an der Tür des Pfarramtes. Noch knapp eine Woche ist er hier in leitender Position. Am Sonntag ist Schluss – dann geht der erste evangelische Pfarrer Großkrotzenburgs in Rente. Mehr

  • Großkrotzenburg. Seit zwei Jahrzehnten liegt die Kulturarbeit in der Gemeinde quasi in privater Hand. Ein gemeinnütziger Verein sorgt dafür, dass der Slogan „Nix los in Großkrotzenburg“ erst gar nicht aufkommt. Karl Pitterling, der Vorsitzende des Förderkreises Kultur Großkrotzenburg, blickt zurück und wagt einen Ausblick. Mehr

  • Großkrotzenburg. Die Zeit drängt: Bis zum 15. Dezember muss eine Lösung für den St.-Vinzenz-Kindergarten gefunden werden. Andernfalls drohen betriebsbedingte Kündigungen. Mehr

  • Großkrotzenburg. Die Renovierung in der Pfarrkirche St. Laurentius ist in vollem Gange. Nachdem der Innenraum weitestgehend freigeräumt wurde (wir berichteten), hat der Wiesbadener Künstler Eberhard Münch nun begonnen, das neue Deckengemälde zu zeichnen.  Mehr

  • Großkrotzenburg. Das Parlament hat sich endlich zu einer Entscheidung durchgerungen: Das Strandbad „Spessartblick“ soll so bald wie möglich von einem Privatunternehmen bewirtschaftet werden. Die Gemeinde will damit das jährliche Defizit loswerden. Für die nötige Ausschreibung sind nun die Rahmenbedingungen beschlossen worden.  Mehr

  • Großkrotzenburg. Die Gemeinde will alle Hebel in Bewegung setzen, um an das S-Bahn-Netz angeschlossen zu werden. Das fordert die Gemeindevertretung – mit ungewöhnlicher Einmütigkeit. Sprecher aller Fraktionen gehen in der Debatte über die CDU-Initiative hart ins Gericht mit der „chaotischen Situation im Nahverkehr“. Mehr

  • Großkrotzenburg. Es wird weiter über die Zukunft der St.-Vinzenz-Kindertagesstätte diskutiert: Nach der Betriebsvertragskündigung mit dem aktuellen Träger, dem Orden der barmherzigen Schwestern vom hl. St. Vinzenz und Paul in Fulda, steht ein Trägerwechsel im Raum – mit dem die betroffenen Eltern nicht einverstanden sind. Mehr

  • Großkrotzenburg. Der mögliche Anschluss der Gemeinde an das S-Bahn-Netz des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) steht auf der Tagesordnung der Gemeindevertretung am Freitag. Die CDU-Fraktion hat dazu Gespräche sowie einen grenzüberschreitenden Interessenverband angeregt.  Mehr

  • Großkrotzenburg. Zum vierten Mal in Folge haben Autoknacker zugeschlagen und Fahrzeuge ausgeplündert. Bei BMW-Besitzern dürfte inzwischen die Angst umgehen. Innerhalb von eineinhalb Wochen sind damit in Kahl und Großkrotzenburg insgesamt 13 Limousinen aus der Produktion der Bayerischen Motoren-Werke aufgebrochen worden. Mehr

  • Großkrotzenburg. Gleich drei Ausschüsse tagten gemeinsam im Rathaus. Haupt- und Finanzausschuss, Umwelt- und Bauausschuss und der Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport, Kultur und Vereine diskutierten abermals über die Zukunft des Strandbads „Spessartblick“. Mehr

  • Großkrotzenburg . 110 Meter lang, 70 Meter breit ist das neue Schmuckstück des FC Germania Großkrotzenburg. Der Hybridrasenplatz der Fußballer ist am Samstag offiziell eingeweiht worden. Damit ist der erste Bauabschnitt des neuen Oberwaldstadions abgeschlossen. Mehr

  • Beim Thema Verkehrsüberwachung hat das Ordnungsamt der Gemeinde einen neuen Weg eingeschlagen: Drei neue Ordnungspolizisten werden künftig zur Überwachung des Parkraums sowie der Tempolimits eingesetzt. Mehr

  • Großkrotzenburg/Rumänien. Das kirchliche Projekt „Rumänienhilfe“ schickte 27 Jahre jährlich mehrere LKW voller Hilfsgüter in das Land am Schwarzen Meer. Im September hat sich der Konvoi zum vorerst letzten Mal auf den Weg nach Rumänien gemacht. Mehr

  • [1] 2 3 ... 7

Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Bundesliga-Trainer

Aktion
Stellenangebote
Whatsapp
Aktuelle Umfrage
Soll es auf dem Areal an der Wallonisch-Niederländischen Kirche auch weiterhin Parkplätze geben?




Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer