Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
7 ° C - wolkig
» mehr Wetter
  • Das Autohaus Krah + Enders hat derzeit noch seinen Sitz an der Honeywellstraße. Dort sind die Bereiche durch die Straße getrennt. Im Hintergrund zu sehen ist die Hauptfläche des BMW-Händlers, auf der anderen Straßenseite der MINI-Showroom und das Gebrauchtwagenzentrum. Foto: Kalle

    Krah+Enders zieht Ende 2018 in Nachbarschaft des Umspannwerks

    Maintal. Das Autohaus Krah + Enders GmbH wird voraussichtlich Ende 2018 seinen Maintaler Standort von der Honeywellstraße 1-3 auf die Erweiterungsfläche des Dörnigheimer Gewerbegebiets Ost in Nachbarschaft zum Umspannwerk zwischen Otto-Hahn-Straße und Kesselstädter Straße und der Biokompostierungsanlage verlegen. Dies bestätigten sowohl das Autohaus als auch die Stadt Maintal.Von Lars-Erik GerthAuf Nachfrage unserer Zeitung teilte Ottmar Gerk, Geschäftsführer des Maintaler Standorts von Krah + Enders, mit, dass der Baubeginn für das neue Autohaus für

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    19,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Bundesliga-Trainer

Stellenangebote
Whatsapp
Aktuelle Umfrage
Soll es auf dem Areal an der Wallonisch-Niederländischen Kirche auch weiterhin Parkplätze geben?




Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer