Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
4 ° C - Regen
» mehr Wetter

Friedensfahne: Maintal erinnert an die Atombomben auf Japan

Maintal

  • img

Maintal. Seit Dienstag wehen vor dem Hochstädter Rathaus zwei neue Fahnen. Zum einen die Europaflagge als Zeichen der Unterstützung für die Frankfurter Initiative „Pulse of Europe“. Zum anderen die Flagge „Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden“.

Artikel vom 09. August 2017 - 16:44

Anzeige

Der Magistrat hat diese Friedensflagge angeschafft, denn Bürgermeisterin Monika Böttcher gehört seit Kurzem zum Unterstützerkreis der Bürgermeister für den Frieden. Durch das Hissen der Flagge ist Maintal nun auch Flaggenstadt der „Mayors for Peace“, so die städtische Pressestelle.


Bundesweit ist der offizielle Flaggentag der „Mayors for Peace“ alljährlich der 8. Juli. Aus terminlichen Gründen habe sich die Stadt Maintal jedoch bei ihrer ersten Teilnahme an der Flaggen-Veranstaltung für eine Aktion zum Gedenken an den Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki entschieden.


Zum Hissen der Fahne kamen auch Bürgermeisterin Böttcher und Erster Stadtrat Ralf Sachtleber. Eingeladen waren alle ehrenamtlichen Magistratsmitglieder sowie alle Stadtverordnete und Vertreter des Maintaler Partnerschaftsvereins beziehungsweise der Arbeitsgemeinschaften für die Städtepartnerschaften. Rund ein Dutzend politische Vertreter kamen schließlich zum Hissen der zwei Flaggen. Auch eine Unterschriftenliste wurde am Dienstagabend bereit gehalten. Darin konnten sich Interessierte mit ihrer Unterschrift für die Abschaffung von Atomwaffen aussprechen. Diese internationale Unterschriftensammlung ist ebenfalls Teil der „Mayor for Peace“-Aktionen. /mcb

 

 

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.