Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
1 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Neue Fahrradstellplätze am Bahnhof Maintal-Ost

Maintal

  • img
    Die neu errichteten Fahrradständer am Bahnhof Maintal-Ost bieten Platz für insgesamt 40 weitere Zweiräder. Foto: PM

Maintal. Der Bahnhof Maintal-Ost ist bei Pendlern sehr beliebt. Eine Fahrt mit der Bahn dauert von diesem Start nur zwölf Minuten bis Frankfurt-Süd oder acht Minuten nach Hanau. Für alle Pendler, die mit dem Rad zum Bahnhof fahren, gibt es ab sofort neue Fahrradstellplätze mit Anlehnbügeln.

Artikel vom 24. November 2016 - 08:00

Anzeige

In den vergangenen Wochen wurde eine in die Jahre gekommene Fahrradüberdachung der Deutschen Bahn entfernt. Sie hatte Rost angesetzt und entsprach nicht mehr den heutigen Standards. Auch alte Fahrradständer wurden entfernt. Dafür wurden neue Abstellmöglichkeiten geschaffen. Den Anstoß dazu hatten die Mitglieder der Stadtleitbild-Projektgruppe „Radfahrer- und Fußgängerfreundliches Maintal“, kurz „Ruff“, gegeben.

„Durch diese Maßnahme wollen wir mehr Menschen dazu bewegen, das Auto öfter mal gegen das Fahrrad zu tauschen“, erklärt Maintals Erster Stadtrat Ralf Sachtleber. „Denn Fahrradfahren ist gesund, umweltfreundlich, klimaschonend und kostengünstig.“

Viele Projekte im Stadtebiet
Als Ersatz für die abgebauten Anlagen wurden drei neue Fahrradüberdachungen und zehn Fahrradboxen montiert. Die neuen Abstellplätze bieten Raum für insgesamt 40 Räder. Finanziert wurden die Neuerungen durch den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und die Stadt Maintal. In die Planungen war die DB Station & Service AG von Anfang an involviert. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn und für den Betrieb und die Wartung der Bahnhöfe zuständig.

Gemeinsam mit der Stadtleitbildgruppe „Radfahrer- und fußgängerfreundliches Maintal“ setzte die Stadt Maintal im gesamten Stadtgebiet bereits zahlreiche Projekte zugunsten des Radverkehrs um. Insbesondere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder standen immer wieder auf der Tagesordnung. Weitere Projekte beschäftigten sich mit der Öffnung von Einbahnstraßen für Radfahrer, der Aufhebung der Benutzungspflicht für Radwege und der Implementierung von drei Hauptradrouten zur besseren Verbindung der Maintaler Stadtteile.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.