Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
10 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Vorsicht vor Telefon-Betrügern

Maintal

  • img
    Betrüger geben sich derzeit als Mitarbeiter der Stadt Maintal aus (Symbolbild).

Maintal. Vorsicht vor Betrügern: Unbekannte rufen derzeit vor allem ältere Menschen in Maintal an und geben sich als Mitarbeiter der Seniorenberatung Maintal oder der Stadt Maintal aus. Sie wollen einen Termin bei den Menschen zu Hause vereinbaren – doch Vorsicht ist geboten.

Artikel vom 02. November 2016 - 16:34

Anzeige

Die Stadt Maintal informiert darüber, dass in den vergangenen Tagen vermehrt Anrufe von verunsicherten älteren Menschen bei den Mitarbeiterinnen der städtischen Seniorenberatung und bei den Mobilen Sozialen Hilfsdiensten (MSHD) eingegangen seien. Die Senioren berichteten von Telefonanrufern, die ihnen gegenüber angegeben hätten, von der Seniorenberatung Maintal oder der Stadt Maintal zu kommen.

Diese boten ein Beratungsgespräch zum Thema „Pflege und Versorgung“ an und wollten einen Besuch im häuslichen Umfeld der Senioren vereinbaren.

Maintaler müssen auf der Hut sein
Die städtische Seniorenberatung sowie die städtischen Pflegedienste vom MSHD betonen in einer Pressemitteilung, dass es sich bei diesen Anrufern nicht um städtische Mitarbeiter handelt. Bei fremden Anrufern, die sich ohne einen konkreten Anlass unaufgefordert zu einem Hausbesuch anmelden, sollte grundsätzlich Vorsicht geboten sein.

Die städtischen Seniorenberaterinnen Angelika Ullrich und Kathleen Wendler stehen allen Maintalern für eine kostenlose Beratung rund um das Thema „Alter“ zur Verfügung. Sie sind unter den Rufnummern 0 61 81/4 00-3 65 oder -4 52 zu erreichen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.