Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
9 ° C - Regen
» mehr Wetter

Abgedrängt? Wagen kracht auf A66 in Leitplanke

Langenselbold

  • img
    Die Polizei ermittelt wegen eines Unfalls auf der A66. Ein Unbekannter soll den 56-jährige Hanauer abgedrängt haben. Symbolbild: Becker

Langenselbold. Den plötzlichen Fahrtstreifenwechsel eines rechts vor ihm fahrenden Wagens hat  am Montagabend ein Autofahrer gegenüber einer Autobahnstreife als Ursache eines Unfalls angegeben.

Artikel vom 25. Oktober 2016 - 15:54

Anzeige

Der 56-jährige Hanauer war mit seinem Mercedes gegen 19.55 Uhr, von Fulda her kommend, auf der Autobahn 66 unterwegs und benutzte dabei die linke Fahrspur. Im Bereich zwischen der Anschlussstelle Langenselbold und dem Langenselbolder Dreieck zog plötzlich ein dunkles Auto vor den 230er und zwang dessen Fahrer zum starken Bremsen.

Der Wagen kam ins Schleudern und krachte mehrfach in die Leitplanke, bevor er quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Bei dem Unfall blieb der Mercedes-Fahrer unverletzt; den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 8000 Euro.

Die Beamten suchen jetzt nach dem dunklen Wagen, der mit seinem plötzlichen Fahrspurwechsel den Unfall verursacht hatte und weitergefahren war. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich auf der Autobahnwache in Langenselbold (06183 91155-0) zu melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.