Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
22 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Ronneburg: Breitband: Gemeinde Ronneburg setzt Telekom unter Druck+++ 19:01 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Viel Zeit zum Netzwerken: Erste Business Lounge in Maintal+++ 18:05 Uhr +++
Hanau-Land, Neuberg: Ramadan behindert Arbeit der Flüchtlingshelfer kaum+++ 15:53 Uhr +++
Hanau-Land, MainKinzigKreis: Region Hanau: Mobiler Blitzer wieder an der B43a+++ 14:31 Uhr +++
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Fotoverbot am Großkrotzenburger See+++ 14:31 Uhr +++
Hanau-Land, Hammersbach: Verein macht dörfliche Vergangenheit per Internet zugänglich+++ 13:14 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Vereinsgemeinschaft schenkt Stadt 2000 hochwertige Trinkgefäße+++ 13:04 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Bürgerinitiative «Pro Altes Schloss» in Wartestellung+++ 12:56 Uhr +++
Lokales, Hanau: Stadt Hanau reklamiert offene Forderungen gegen Dolphin+++ 12:30 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Dörnigheim: Über 63 Kilogramm Marihuana sichergestellt+++ 12:05 Uhr +++
Hanau-Land, Hammersbach: Erneuerung L 3189: Sperrung und Umleitung über Langen-Bergheim+++ 11:42 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Arbeitskreis Asyl sucht Hilfe bei Betreuung von Familien+++ 09:10 Uhr +++
Hanau-Land, MainKinzigKreis: Mordprozess Gallienstraße: BKA spendierte Urlaub im Luxushotel+++ 08:00 Uhr +++
Aktuelles

Loch in der Wand: Unbekannte brechen in KiK ein

Erlensee

  • img
    Die Unbekannten haben ein Loch in die Wand des Kiks gestemmt. Foto: Bender
  • Einbrecher sind in den KiK in Erlensee eingebrochen (Symbolbild).

Erlensee. Einbrecher sind am Donnerstag gegen 2.30 Uhr in den KiK an der Dieselstraße in Erlensee eingestiegen. Sie stemmten ein etwa 60 mal 70 Zentimeter großes Loch in die Wand und drangen in das Gebäude ein.

Artikel vom 12. Januar 2017 - 10:23

Anzeige

Von Christian Weihrauch

Offenbar hatten sie den Tresor im Visier. Weshalb sie am Ende doch nichts gestohlen haben, kann die Polizei nur vermutet. „Vielleicht haben sie die Alarmanlage ausgelöst, vielleicht hat sie jemand aufgeschreckt“, berichtet ein Polizeisprecher unserer Zeitung.

Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06181/100123 entgegen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.