Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
21 ° C - heiter
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Gelnhausen: Verdacht auf Brandstiftung: 150 Strohballen brennen+++ 10:42 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Käthe-Kollwitz-Schüler verabschieden sich mit Show-Programm+++ 20:33 Uhr +++
Lokales, Großauheim: 4787 Klausuren bis zum Abitur: PGS verabschiedet 39 Schüler+++ 20:21 Uhr +++
Hanau-Land, Gelnhausen: Visual Music Award Show 2017 ist Musik für die Augen+++ 19:47 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Feldhamster-Lobby: Roßdorfer Landwirte setzen sich für Nager ein+++ 19:39 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Wenn die Backstube brennt: Feuerwehr holt abgesagte Übung nach+++ 19:36 Uhr +++
Lokales, Großauheim: Brückenbau gefährdet Lokschuppen: Was passiert mit dem Museum?+++ 19:20 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: 656 Stimmen: Büdesheimer Chorfestival ist größte Veranstaltung+++ 18:39 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Neuwahl im November: Muth übernimmt vorübergehend alle Dezernate+++ 18:30 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Maintal bewirbt sich um den Titel "Fairtrade Town"+++ 15:26 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach fehlen 2018 eine Million Euro: "Versteht kein Bürger"+++ 09:57 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: Knaus Tabbert legt erneut zu: "Mottgers wird noch wichtiger"+++ 08:15 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Gelnhausen: Verdacht auf Brandstiftung: 150 Strohballen brennen+++ 10:42 Uhr +++

Bürgerbüro zieht bald um

Bruchköbel

  • img
    Das neue Bürgerbüro zieht in dieses Ladenlokal (gelbe Markise) in Sichtweite des Rathauses. Foto: Weber

Bruchköbel. Das Bürgerbüro der Stadt Bruchköbel zieht um. Ab dem 19. Juni 2017 befindet sich die Einrichtung im Wohn- und Geschäftshaus Innerer Ring 1. 

Artikel vom 19. Mai 2017 - 22:59

Anzeige

Der Grund ist geplante Abriss des bestehenden Rathauses zu Beginn des kommenden Jahres.  Eigens hierfür wurden Büroräume unweit des Rathauses umgebaut und für den Publikumsverkehr angepasst. Dort seien die Mitarbeiter des Einwohnermelde- und Passamtes für die Bürger da, heißt es in einer Pressemitteilung. Ergänzt werden die Dienstleistungen durch das Gewerbeamt und Standesamt.

„Der Umzug der Stadtverwaltung in das Interimsrathaus auf dem ehemaligen Fliegerhorst soll zu keinen längeren Wegen der Bürger führen“, so Bürgermeister Maibach. Die Stadtverwaltung weist zeitgleich auf die Veränderung der Zahlungsmöglichkeiten im neuen Bürgerbüro hin. Mit dem Einzug werde die Barzahlung durch Bezahlung mit der EC-Karte oder Banküberweisung ersetzt, teilte die Verwaltung mit. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.