Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
2 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Nacht auf Donnerstag: Sperrungen auf Autobahnen geplant

Region Hanau

  • img
    Die Grafik zeigt, welche Anschlussstelle wann gesperrt wird. Grafik: PM

Region Hanau. Von Mittwochabend 22 Uhr bis Donnerstagfrüh, 5 Uhr, werden nacheinander drei Anschlussstellen im Bereich der A 66, A 45 und K 854 zeitweise vollgesperrt. Darüber informiert die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil in einer Mitteilung. Grund seien Kampfmittelsondierungen im Vorfeld zu kommenden Sanierungsmaßnahmen.

Artikel vom 04. Juli 2017 - 17:03

Anzeige

Zuerst wird die Einfahrt von der K 854 zur A 45 in Fahrtrichtung Gießen von 22 bis 24 Uhr vollgesperrt. Die Verkehrsteilnehmer, welche in diesem Zeitraum an der Anschlussstelle (AS) abfahren möchten, werden gebeten die beschilderte Umleitung U 23 über die A 66 zur nächstgelegenen AS Langenselbold zu nutzen.
Darauffolgend wird ab 24 Uhr bis etwa 2.30 Uhr die Ausfahrt der A 45 zur K 854, Fahrtrichtung A 66 Fulda vollgesperrt. Hier werden Verkehrsteilnehmer, welche in diesem Zeitraum an der AS abfahren möchten, über die U 23 auf der A 66 zur nächstgelegenen AS Erlensee umgeleitet. Als letztes wird die Abfahrt der A 45 Richtung Erlensee morgen früh zwischen 2.30 Uhr und etwa 5 Uhr voll gesperrt. Kraftfahrer werden laut Mitteilung über beschilderte Umleitung U 23 über die A 66 zur nächstgelegenen AS Langenselbold geführt.

Weitere Sperrungen kommende Woche

In der kommenden Woche werden in der Nacht von Mittwoch, 12. Juli, auf Donnerstag, 13. Juli, am Hanauer Kreuz weitere Kampfmittelsondierungen durchgeführt. Im Zuge dessen werden zwei Verbindungsäste nacheinander für den Verkehr voll gesperrt, blickt Hessen Mobil voraus.
Die erste Vollsperrung betrifft die Verbindung zwischen der A 45 zur B 43a Richtung Dieburg. Diese wird von Mittwoch, 12. Juli, von 22 Uhr bis Donnerstag, 13 Juli, etwa 1.30 Uhr gesperrt. Verkehrsteilnehmer, welche in diesem Zeitraum an der AS abfahren möchten, werden gebeten, die beschilderte Umleitung U 24 über die A 66 zur nächstgelegenen AS Langenselbold-West zu nutzen. Die zweite Vollsperrung betrifft die Verbindung von der B 43a zur A 66 Richtung Frankfurt. Hier findet die Sperrung im Anschluss zur ersten Sperrung von Donnerstag, 13. Juli, 1.30 bis etwa 5 Uhr statt. Wer in diesem Zeitraum an der AS abfahren möchte, muss laut Mitteilung die beschilderte Umleitung U 24 über die A 66 zur nächstgelegenen AS Erlensee nutzen.
„Sollten die Arbeiten schneller als geplant durchgeführt werden können, wird die Anschlussstelle selbstverständlich früher wieder freigegeben. Für den morgendlichen Berufsverkehr sind keine Einschränkungen zu erwarten“, urteilt Hessen Mobil abschließend.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.