Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
17 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Verdacht auf Brandstiftung: 150 Strohballen abgebrannt

Gelnhausen

  • img
    Erneut musste die Feuerwehr vermutlich mutwillig in Brand gesteckte Strohballen löschen. Symbolbild: Becker

Gelnhausen. Erneut sind in der Region Strohballen in Flammen aufgegangen. 150 Rundballen brannten in der Nacht zum Sonntag gegen 2.15 Uhr in der Nähe eines Aussiedlerhofs zwischen Meerholz und Rothenbergen.

Artikel vom 26. Juni 2017 - 10:42

Anzeige

Wie die Polizei mitteilte, kam es zu so starker Rauchentwicklung, dass eine Meldung über den Rundfunk verbreitet wurde und die Flugsicherung benachrichtig werden musste.

Da ein Löschen nicht mehr möglich war, ließ die Feuerwehr Gelnhausen die Strohballen kontrolliert abbrennen und schütze die anliegenden Gebäude vor einem Übergreifen des Feuers.

Wie auch bei dem Brand in Gründau am Samstagmorgen wurde Anzeige wegen Brandstiftung erstattet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht in beiden Fällen weiter nach Zeugen, die beispielsweise ein motorisiertes Zweirad gesehen haben, das kurz vor oder nach der tat in dem Bereich unterwegs war. Hinweise an die Polizei Gelnhausen unter Telefon 0 60 51/82 70.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.