Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
17 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Hanauer Dr. Gerhard Stehlik will Landrat werden

MainKinzigKreis

  • img
    Dr. Gerhard Stehlik will Landrat werden. Foto: PM

Main-Kinzig-Kreis. Der parteilose Hanauer Dr. Gerhard Stehlik möchte als Einzelbewerber für den Landratsposten 2017 kandidieren. Um zur Wahl zugelassen zu werden, muss er genügend Unterstützer-Unterschriften zusammenbringen.

Artikel vom 24. November 2016 - 18:05

Anzeige

Von Kerstin Biehl

174 an der Zahl, was daran liegt, dass ein Kandidat mindestens doppelt so viele Unterschriften nachweisen muss, wie der Kreistag Abgeordnete hat. Im Main-Kinzig Kreis entspricht dies insgesamt 174 Unterschriften (87 Abgeordnete im Kreistag mal zwei multipliziert).

Für die Unterstützung wirbt der studierte Diplomchemiker nun mit einem Flyer. „Ich möchte kandidieren, weil bisher nur Parteivertreter aufgestellt sind“, ist darauf zu lesen. Und weiter: „Demokratie sollte vor allem von Menschen für Menschen sein und nicht so sehr indirekt nur über Parteivertreter bevorzugt für Parteien.“ Bekomme er die benötigten Unterschriften, könnte das Jüngere und Qualifiziertere ebenfalls zur Einzelkandidatur ermutigen, so seine Hoffnung.

Die Landratswahl findet am 5. März 2017 statt. Bislang bewerben sich der Gelnhäuser Thorsten Stolz (SPD), die Hanauerin Srita Heide (CDU), der Erlenseer Reiner Bousonville (Grüne), der Großkrotzenburger Alexander Noll (FDP) und der Hanauer Walter Wissenbach (AfD) um das Amt.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.